1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Herren feiern Aufstieg

  8. >

Tennis: TC Rinkerode

Herren feiern Aufstieg

Rinkerode

Die Tennisspieler des TC Rinkerode haben allen Grund zu feiern. Mit einem 7:2-Erfolg gegen die SG Grün-Weiß Telgte sicherten sie sich den Aufstieg in die Bezirksliga.

Von und

Marc Salzsieder bei seinem erfolgreichen Einsatz auf der TCR-Anlage. Die Herren haben den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. Foto: privat

Am zurückliegenden Spätsommerwochenende standen für zwei Herrenteams des TC Rinkerode die letzten Spiele der Sommersaison an. Die Herren 40 spielten in der Kreisliga, die Herren hatten sogar die Möglichkeit zum Aufstieg in die Bezirksliga.

Die Herren 40 schlugen sich dabei gegen die zum Teil sehr starken Leistungsklassenspieler der Nachbarn aus Amelsbüren tapfer, verloren am Ende aber knapp mit 4:5. Dreimal ging es in den Match-Tiebreak. Heiko Wallbaum unterlag mit 0:6, 3:6. Dirk Schleuter gewann 6:2, 6:4, während Christian Dexer mit 4:6, 6:2 und 10:7 das bessere Ende für sich hatte. Lars Nigge musste beim 3:6 und 3:6 seinem Gegner gratulieren, während Markus Gröneweller mit 7:5 und 6:4 die Oberhand behielt. Peter Sasse verlor sein Einzel knapp mit 4;6, 6:3 und 10:12.

Während es nach den Einzeln noch 3:3-Unentschieden stand, ergab sich nach einem gewonnenen Doppel von Wallbaum/Kriener (6:1, 3:6, 10:7) und zwei verlorenen Doppeln von Gröneweller/Richter (2:6, 4:6), Sasse/Dämmer (2:6, 1:6) das 4:5 zu Gunsten von GW Amelsbüren.

Die Herren spielten in der Bezirksklasse gegen die SG Grün-Weiß Telgte um den Aufstieg – und das dank eines 7:2-Sieges erfolgreich. Hannes Finkensiep (4:6, 1:6), Aljoscha Groß (6:3, 6:1), Felix Aupke (6:1, 6:3), Tobias Ontrup (7:5, 6:0), Bastian Langheim (4:6, 7:5, 6:7) und Luis Bertels (6:4; 6:2) waren im Einzel am Start. Nur die Duelle des an eins gesetzten Hannes Finkensiep und Bastian Langheim an Nummer fünf mussten abgegeben werden, wobei sich Langheim drei Stunden lang gegen die Niederlage wehrte.

Im Doppel punkteten alle drei eingesetzten Paare: Salzsieder/Groß (7:6, 6:2), Finkensiep/Mersmann (6:2, 6:3) und Aupke/Ontrup (6:1, 5:7 und 10:4) besiegelten mit ihren Erfolgen den Aufstieg in die Bezirksliga. Dementsprechend groß war die Freude bei den Rinkeroder Herren über den erfolgreichen Abschluss der Sommersaison.

Die Damen stehen nach ihrem letzten Spiel auf dem fünften Platz der Kreisliga. Damit ist der Klassenerhalt geschafft. In Olfen mussten sie allerdings erneut ein 1:5 einstecken. „Es war einfach nicht mehr drin. Insgesamt ein deutlicher und verdienter Sieg für die Damen des Olfener TC“, so Spielführerin Jule Fliß.

Svenja Sander (0:6, 0:6), Lea Emminger (1:6, 2:6) und Yleen Aupfke (1:6, 1:6) unterlagen in ihren Einzeln. Die Gegnerin von Lisa Bömer gab beim Stand von 4:6, 5:0 auf. In den Doppeln unterlagen anschließend Bömer/Sander mit 0:6, 1:6 und Emminger/Aupke mit 2:6 und 3:6.

Startseite