1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Keine HKM für Männer und Frauen

  8. >

Fußball: Hallenturnier

Keine HKM für Männer und Frauen

Warendorf

Es wird ruhig in den Sporthallen. Denn nach dem Ausber-Cup in Everswinkel werden auch die HKM der Frauen und Männer in Warendorf nicht stattfinden. Am Mittwochmorgen erfolgte die Absage.

Von Uwe Niemeyer

So wird es Ende Dezember und Anfang Januar nicht in der Halle A der Bundeswehr-Sportschule aussehen. Foto: Dirk Böckmann

Nach der DJK RW Alverskirchen haben auch der TuS Freckenhorst und die Warendorfer SU die Reißleine gezogen. Sowohl die 33. Hallenfußball-Kreismeisterschaften der Männer (Ausrichter TuS) als auch die HKM der Frauen (Gastgeber WSU für den Kreis Münster) finden nicht statt. Am Mittwoch verständigten sich alle Beteiligten auf eine frühzeitig Absage. Also kein Budenzauber in der Sportschule der Bundeswehr Ende Dezember und Anfang Januar.

„Die Absage ist eine gemeinsame Entscheidung der beiden Vereine. Beide Turniere in der Sportschule werden demnach abgesagt“, teilte Manfred Krieg, Organisator der Männer-HKM, im Namen der Ausrichter und Gastgeber mit. „Aufgrund der steigenden Inzidenzahlen wollen wir kein Risiko eingehen. Es muss verhindert werden, Spieler, Zuschauer und andere Beteiligte zu gefährden. Aktuell ist das Risiko zu groß.“

Während der TuS Freckenhorst und der Vorstand um Ralf Bolte die Entscheidung für sich treffen konnte, bedurfte es für die Frauen-HKM einer Rücksprache der WSU mit dem Kreisvorstand. Deren Vorsitzender Norbert Krevert übertrug Entscheidung und Verantwortung WSU-Fußballchef Michael Grothues. Der kam zum selben Schluss wie sein Freckenhorster Kollege.

Manfred Krieg (TuS Freckenhorst)

Derweil unterstreicht Manfred Krieg noch einmal die Richtigkeit der Absage: „In vier Wochen ist das Thema doch nicht vom Tisch. Doch es sind nur noch rund fünf Wochen bis zum ersten er beiden Turniere. Wir können die Entwicklung nicht abschätzen.“ Was auch für mögliche und weitere Verschärfungen des Hygienekonzeptes durch Bund und Land gilt – und kurzfristig für eine veränderte Situation sorgen würde.

Ungeachtet dessen herrscht seit Mittwoch zumindest in Sachen HKM-Turniere Klarheit. Eine HKM für Männer hatte es im Kreis Münster zuletzt 2019 gegeben. Wie der Kreisvorsitzende Krevert erklärte, werde man diese erst wieder auffahren, wenn die Corona-Situation eine "verlässlichere Planung" zulasse. Auf der Suche nach einem neuen Gastgeber war der Kreis vor zwei Jahren bereits in Gesprächen mit einem Verein - dann durchkreuzte die Pandemie die Pläne. Das gilt gewissermaßen bis heute.

Startseite
ANZEIGE