1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. Regenmassen standgehalten

  8. >

Reit- und Springturnier des RV Albersloh

Regenmassen standgehalten

Albersloh

Das Reit- und Springturnier des RV Albersloh sah am vergangenen Wochenende Regen im Überfluss – kam jedoch durch und wurde dafür mit starken Darbietungen belohnt.

Siegte in der ersten Abteilung des M-Springens: Katharina von Essen (RV Albachten) mit Dorette TW. Foto: Thomas Hartwig

Dass seit dem 1. September der meteorologische Herbst angefangen hat und mit dem 23. September auch der kalendarische unmittelbar vor der Tür steht, erlebten Aktive, Besucher und Veranstalter beim Reit- und Springturnier des RV Albersloh. So fand der Sonntag mehr oder weniger komplett „unter Wasser“ statt.

Mussten in anderen Regionen Turniere wegen der widrigen Wetterbedingungen sogar abgebrochen werden, konnte in Albersloh hingegen das Programm fast wie geplant durchgeführt werden. Wenngleich: Die Regenmassen am Sonntag reduzierten naturgemäß die Starterfelder deutlich. So gingen von den im M-Springen genannten 80 Paaren lediglich 30 an den Start. Im S-Springen blieben von 49 Nennungen nur noch 15 Starter übrig.

Mit einem etwas kuriosen Ergebnis endete das M-Springen am Sonntag. Sicherte sich Mario Maintz (RV Laer) in der ersten Abteilung mit seinen Pferden Oak Grove´s Olympia Z und Oak Grove´s Odyssey Z die Plätze eins und zwei, so belegte Katharina von Essen (RV Albachten) in der zweiten Abteilung mit ihren Pferden Dorette TW und Hotspot den ersten wie den zweiten Platz.

Für den abschließenden Großen Preis hatten sich die Veranstalter einen besonderen Gag einfallen lassen. So konnten die Besucher im Vorfeld einen Tipp-Schein bezüglich des späteren Siegers abgeben. Unter den richtigen Tipps wurde nach dem Springen ein Mountain-Bike verlost. Hierbei zeigte sich, dass unter dem Publikum wohl jede Menge fachkundige Zuschauer waren. Denn mehr als ein Dutzend hatten mit Mario Maintz und seinem Pferd Celentano K auf das richtige Paar gesetzt. So lieferte Maintz mit seinem neunjährigen Oldenburger nach einem fehlerfreien Ritt im Normalumlauf in 27,16 Sekunden auch die schnellste Nullrunde in der zweiten Phase des S-Springens ab. Mit 29,54 Sekunden nur unwesentlich langsamer, aber ebenfalls fehlerfrei, war Maintz mit Oak Grove´s Odyssey Z, was ihm auch noch den zweiten Platz einbrachte. Dritter wurde der für den RV St. Hubertus Wolbeck startende Mexikaner Manuel Lecuona mit Epona (0/31,09) vor seinem Vereinskameraden Gerrit Nieberg mit Baturro auf dem vierten Platz (0/32,72). Bestens aufgelegt war am Samstag die für den gastgebenden RV Albersloh startende Greta Berkemeier. Zunächst sicherte sie sich mit ihrer Stute Cascana P in der Stilspringprüfung der Klasse L mit der Wertnote 8,3 den Sieg in der ersten Abteilung. Im nachfolgenden Stilspringen der Klasse M legte das Paar noch etwas drauf und holte sich die Goldschleife in der ersten Abteilung mit der Note 8,5.

Freuen konnten sich am Sonntag auch zwei weitere Reiterinnen des RV Albersloh. So gewann Irmgard Pentrop mit Miley Millennium die L-Dressur auf Kandare. In der anschließenden M-Dressur belegte das Paar mit der Note 7,6 den dritten Platz. Den teilte sie sich mit der ebenfalls für den RV Albersloh startenden Sabrina Nawrot mit Cool Blue Eyes, die auf die gleiche Note kam.

Darüber hinaus war Annika Bloem vom RV Albersloh mit ihrem Pferd Buckaroo Banzai und der Wertnote 7,8 mehrfach erfolgreich. In einer A-Dressur holte sie sich den Sieg. In einer Dressurpferde L- Prüfung belegte sie den zweiten Platz und in einer L-Dressurreiterprüfung den dritten Platz. Zusätzlich platzierte sie sich in einer Trensen L-Dressur, diesmal mit der Wertnote 7,0, auf dem sechsten Platz.

Ein weiterer Heimsieg ging an Andrea Niebling. Mit der Wertnote 7,7 gewann sie auf der Stute Standby die Trensen L-Dressurprüfung. Sophia Heimann belegte mit Leonita in einer Dressurprüfung Klasse A den sechsten Platz. Außerdem ging ein vierter Platz mit der Wertnote 7,6 in einem A-Stilspringen an Gerlinde Balder.

Mit ihrer trotz widrigsten Wetterverhältnissen gelungenen Veranstaltung haben die Albersloher eine gelungene Generalprobe für das kommende Wochenende abgeliefert. Denn dann werden dort die Kreismeisterschaften Dressur und Springen des Kreises Warendorf ausgerichtet.

Startseite