1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. RV Albersloh mit guten Leistungen im Springen und in der Theorie

  8. >

Reiten: Jugend-Standarte

RV Albersloh mit guten Leistungen im Springen und in der Theorie

Albersloh

Der RV Albersloh nahm mit zwei Nachwuchsmannschaften am Wettbewerb um die Jugend-Standarte der Stadt Münster teil. Nach durchwachsenem Start steigerten sie sich im Springen und in der Theorie.

wn

Der RV Albersloh II mit Carolin Rebsch, Carla Lütke Harmann, Emma Schröder und Anna Schulze Zuralst wurde Vierter. Foto: Frank Wahlert

Die beiden Nachwuchsmannschaften des Reitvereins Albersloh belegten im Wettkampf um die Jugend-Standarte der Stadt Münster den vierten und den neunten Platz. Nachdem Carla Lütke Harmann mit Qicera, Emma Schröder auf Samye, Carolin Rebsch mit Pindaro sowie Anna Schulze Zuralst und Silver nach Dressur und Vormustern auf Platz sechs gelegen hatten, arbeiteten sich die Amazonen mit guten Leistungen in der Theorie und im Springen noch auf den vierten Platz vor. Schulze Zuralst wurde außerdem in der Dressur-Einzelwertung Fünfte.

Die zweite Mannschaft aus Albersloh mit Anna Homann und Franklin, Larissa Haves auf Gucci und Julia Balder mit Amitie lag nach Dressur und Vormustern noch auf dem letzten Platz. Das Team kämpfte sich aber mit Spitzenleistungen im Springen noch bis auf Platz neun vor. Larissa Haves siegte in der Einzelwertung des Springens. Julia Balder und Anna Homann folgten auf den Plätzen drei und fünf. Beide Teams werden von Annika Bloem trainiert.

Alida Schröder mit Samye und Carolin Rebsch mit Pindaro platzierten sich in einer A-Dressur auf dem fünften Platz. In einer Springprüfung der Klasse A** für die Jahrgänge 2002 und 2003 sicherte sich Julia Balder mit Amitie den dritten Platz. Carla Lütke Harmann und Qicera wurden hier Vierte. Bei den Jahrgängen 1999 bis 2001 siegte Katharina Wahlert mit Clara Fall. Robin Bartmann und Lord Lunatic erreichten in einem L-Springen mit Stechen den zweiten Platz.

Und auch das Finale des Engel & Völkers Cups gewann eine Albersloherin. Mit einer tollen Leistung in der E-Dressur (Wertnote 7,4) und einem noch besseren E-Springen (8,0) entschied Judith Heimann diese Prüfung für sich. Beim Turnier in Vornholz erreichte Ronja Balder mit Dornfelder den dritten Platz in einem Springreiterwettbewerb.

Startseite