1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. A-Jugend der SG Telgte verzichtet freiwillig

  8. >

Fußball: Junioren-Bezirksliga

A-Jugend der SG Telgte verzichtet freiwillig

Telgte

Die A-Junioren der SG Telgte verzichten in der kommenden Saison freiwillig auf ihren Platz in der Bezirksliga. Etliche Spieler wollten nicht mehr in dieser Klasse kicken. Die Mannschaft hätte sportlich vermutlich einen ganz schweren Stand gehabt.

SG-Trainer Friedhelm Mors Foto: Aumüller

Man habe im Verein wochenlang intensiv und lange diskutiert und die Entscheidung dann schließlich „schweren Herzens“ getroffen, sagt Trainer Friedhelm Mors. Dass sich die SG Telgte einen Entschluss dieser Tragweite nicht leicht gemacht hat, darf man sofort glauben. Die A-Jugendfußballer werden nach zwei Jahren in der Bezirksliga jetzt nicht mehr für diese Klasse gemeldet und kicken in der Saison 2021/22 auf Kreisebene.

„Wir machen das auch, weil einige Spieler gesagt haben, dass sie sonst gar nicht mehr spielen würden“, sagt Mors. „Und weil viele kaum zum Einsatz kommen würden, weil der Kader so groß ist.“ 27 A-Junioren hat die SG. Das sind sehr viele für ein Team, aber zu wenige für eine zweite U 19-Mannschaft.

Das Luxusproblem mit der hohen Spielerzahl hat die SG natürlich auch auf Kreisebene. Dort aber sei der Umgang damit einfacher, meint der Coach. „Wir können dann auch diejenigen öfter spielen lassen, die sonst nicht so oft zum Einsatz kommen würden. Wir stehen dann sicherlich nicht so unter Druck wie in der Bezirksliga.“

Mors weiß: „Wir hätten auch nicht die Qualität für die Bezirksliga.“ Schon in dieser Saison, die abgebrochen und nicht gewertet wurde, hatten die Telgter mit vier Niederlagen und nur einem Unentschieden in fünf Spielen schwer zu kämpfen.

Das Trainerteam mit Mors, André Nölting und Stephan Dietzmann macht weiter. „Wir alle im Verein wollen, dass alle Spieler dabei bleiben“, betont Mors. „Vier kommen jetzt sogar wieder zurück, weil wir nicht mehr in der Bezirksliga spielen.“

Startseite