1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Am Ende hat der TuS Freckenhorst noch Glück beim SV Drensteinfurt

  8. >

Fußball:Bezirksliga

Am Ende hat der TuS Freckenhorst noch Glück beim SV Drensteinfurt

Freckenhorst

Zweimal lag der TuS Freckenhorst beim SV Drensteinfurt in Führung, musste sich beim Tabellenletzten aber mit einem Punkt zufriedengeben. Am Ende hatte der TuS sogar noch Glück, nicht noch das 2:3 zu kassieren.

Von Manfred Krieg

Ging in der Nachspielzeit zu energisch zu Werke: Ein unnötiges Foul von Freckenhorsts Max Schuler (r.) führte zum späten Ausgleich für die Hausherren vom SV Drensteinfurt Foto: Wegener

Nach dem schweren Auftaktprogramm haben alle rund um den Freckenhorster Feidiek erwartet, dass der TuS jetzt durchstartet. Doch die Gelb-Schwarzen bleiben weiterhin in den Startlöchern hängen und konnten auch beim bislang punktlosen Bezirksliga-Tabellenletzten SV Drensteinfurt nicht gewinnen. Dort reichte es nur zu einem 2:2 (1:0), wobei der Hausherr am Ende sogar Pech mit zwei großen Möglichkeiten hatte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE