1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Ausbeute der LG Ems Warendorf kann sich sehen lassen

  8. >

Leichtathletik: Münsterlandmeisterschaften

Ausbeute der LG Ems Warendorf kann sich sehen lassen

Kreis Warendorf

Mit einem stattlichen Aufgebot an Nachwuchs-Talenten hat die LG Ems Warendorf an den Münsterlandmeisterschaften der Leichtathleten in Greven teilgenommen. Ihre Ausbeute an Titeln, Medaillen und vorderen Platzierungen kann sich durchaus sehen lassen.

Von und

Vielversprechender Nachwuchs: Fridolina Lilienbecker (v.l.), Joshua May, Anna Hegemann, Jasper Lakemper, Paul Eisleben, Greta Hülsmann, Dominik Möllers, Florian Eselgrim, Franka Wessel, Tristan Lammers, Malte Mersmann, Lennox Fortriede, Oliver Hagedorn und Till Brückner von der LG Ems Warendorf haben bei der Münsterlandmeisterschaft in Greven überzeugende Auftritte hingelegt. Foto: LG Ems

Gute Ausbeute für die Leichtathleten der LG Ems Warendorf bei der Münsterlandmeisterschaft: Vier Titel standen am Ende der Wettkämpfe auf der Habenseite.

Der erste Tag war geprägt von den Langwürfen mit dem Diskus und dem Speer. Dort errang Oliver Hagedorn (Altersklasse U 16) beim Diskuswurf gleich den ersten Sieg mit einer Weite von 30,21 Metern. Zusätzlich wurde er mit 33,77 Metern im Speerwerfen noch Dritter. In der U 18-Jugend holte sich Dominik Möllers mit dem Diskus Silber, er kam auf 25,90 Meter. Im Kugelstoßen wurde Möllers mit 11,36 Metern Dritter.

Für Philip Thomas-Johanterwage lief es in seinen drei Disziplinen auch zufriedenstellend. So wurde er über 100 Meter Fünfter, im Weitsprung mit 5,28 Metern Vierter. Außerdem holte er mit 26,66 Sekunden über 200 Meter noch Silber.

Für die Athleten aus der U 16 und U 14 der Sonntag der Hauptwettkampftag – das jedoch bei mäßigen Temperaturen, böigem Wind und auch Regenschauern. Dennoch können sich die Leistungen sehen lassen. Einige neue Bestleistungen wurden auch aufgestellt.

Im 100-Meter-Lauf der männlichen M 15-Jugend schafften gleich zwei LG Ems-Mitglieder den Sprung ins Finale. Malte Mersmann, der derzeit noch für den LV Oelde antritt, lief in 12,36 Sekunden auf Rang vier. Knapp dahinter platzierte sich Oliver Hagedorn nach 12,47 Sekunden. Über 300 Meter reichte es für Mersmann in 40,55 Sekunden sogar zum Silberrang.

Beide Athleten waren auch im Kugelstoßen vorne dabei. Mersmann holte sich mit 11,25 Metern den Titel, sein Trainingspartner Hagedorn belegte mit 11,01 Metern den zweiten Platz. Einen zweiten und dritten Rang über 80 Meter Hürden erliefen sich Malte Mersmann und Lennox Fortriede. Ihm reichten zusätzlich 2:35,87 Minuten über 800 Meter zur Vizemeisterschaft.

Gelungene Staffelwechsel über 4 x 100 Meter der U 16-Jugend führten Jasper Lakemper, Paul Eisleben, Lennox Fortriede und Oliver Hagedorn zum Silberrang. Lakemper, ein Jahr jünger als die anderen, errang zudem Silber im 80-Meter-Hürden-Lauf der M 14 in 15,66 Sekunden.

Gleich zwei Titel holte Franka Wessel bei den W 12-Mädchen. Die 60 Meter Hürden lief sie in 11,40 Sekunden. Über 75 Meter blieb sie als einzige Finalistin mit 10,97 unter elf Sekunden. Rang drei im Hochsprung und Platz vier im Weitsprung komplettierten ihre starken Einzelergebnisse.

Bei den W 14-Mädchen hat es Anna Hegemann von der LG Ems bei der Münsterlandmeisterschaft gleich viermal auf das Podest geschafft. Mit 11,49 Sekunden über 60 Meter Hürden, 10,64 Sekunden über 75 Meter und mit 4,39 Metern im Weitsprung holte sie jeweils Silber. Bronze gab es für 37,50 Metern im Ballwurf.

Die 4 x 75-Meter-Staffel der U 14 mit Greta Hülsmann, Franka Wessel, Fridolina Lilienbecker und Anna Hegemann errang in einem engen Rennen mit 43,30 Sekunden Platz zwei. Und über 3 x 800 Meter schafften sie es in 8:46,52 Minuten außerdem auf Rang drei.

In der M 13 freute sich Joshua May im Kugelstoßen über 7,12 Meter und Bronze sowie Rang vier im Hochsprung (1,35 m) und Weitsprung (4,36 m). Florian Eselgrim warf den 200 Gramm-Ball auf 43 Meter, was ihm Silber einbrachte.

Die Staffelläufer Tristan Lammers, Till Brückner, Florian Eselgrim und Joshua May erliefen sich in 45,36 Sekunden den vierten Platz in der Konkurrenz über 4 x 75 Meter. Über 3 x 800 Meter schafften es Brückner, Lammers und Eselgrim in 8:51,72 Minuten auf Platz zwei. Die U 16-Jungen der LG Ems sind also gewappnet für die FLVW-Titelkämpfe am 12. Juni.

Startseite
ANZEIGE