1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Badminton-Länderspiel am 13. September in Warendorf

  8. >

50 Jahre WSU

Badminton-Länderspiel am 13. September in Warendorf

Warendorf

Am 13. September gibt es in der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf etwas Besonderes zu sehen. Passend zum 50-jährigen Bestehen der WSU steigt in der Kreisstadt ein Badminton-Länderspiel zwischen Deutschland und Schottland.

Von und

Auch der Deutsche Meister Kai Schäfer wird am 13. September in Warendorf beim Badminton-Länderspiel zwischen Deutschland und Schottland in der Sportschule aufschlagen. Foto: Frank Friedrich

Insgesamt nur vier Länderspieltermine hat der Deutsche Badminton-Verband (DBV) in diesem Jahr für seine Nationalmannschaft vorgesehen, einer davon in Warendorf. Am Dienstag, 13. September, um 18.45 Uhr kommen die Badminton-Bravehearts aus Schottland nach Warendorf in die Halle A der Sportschule der Bundeswehr.

Seit 2017 versuchen Christian Rolf (Abteilungsleiter WSU-Badminton) und sein Stellvertreter Jürgen Renne mit einem Badminton-Länderspiel eine international hochkarätige Veranstaltung ihrer Sportart nach Warendorf zu holen. Vor fünf Jahren, zum 40-jährigen Bestehen der Abteilung, hat es nicht geklappt, weitere Anläufe in den Folgejahren scheiterten ebenfalls aus den unterschiedlichsten Gründen.

Dann kam Corona und nun stand das 50-jährige Bestehen der WSU vor der Tür. Rolf und Renne waren sich einig. „Es ist seit Jahren unser Ziel, unseren Sport einmal mit einer herausragenden Veranstaltung und mit internationalen Top-Spielern hier in Warendorf zu präsentieren“, sagt Renne. „Wir wollen damit Werbung für unseren Sport machen. Und wir wollen unsere Abteilung als leistungsstarken und kompetenten Ausrichter und Gastgeber vorstellen und uns mit einem herausragenden Beitrag am 50-jährigen Bestehen der WSU beteiligen. Dass unsere deutsche Badminton-Nationalmannschaft mit Schottland eine aktuelle europäische Spitzennation hier empfängt, ist natürlich ein Traum.“

Mit dem ehemaligen Weltklassespieler und DBV-Disziplintrainer für Doppel/Mixed, Ingo Kindervater (Platz zehn in der Weltrangliste Herrendoppel, Mannschaftseuropameister 2013 und Teilnehmer an den Olympische Sommerspielen 2012 in London) ist seit Januar 2019 ein Deutscher Cheftrainer im schottischen Badminton.

Die Warendorfer Sportunion arbeitet bei der Organisation und Durchführung dieses Länderspieles mit einer niedersächsischen Sportmarketing-Agentur zusammen, die bereits über 100 Badminton-Länderspiele organisiert hat. Jürgen Renne dazu: „Wir sind sehr froh, diesen Länderspiel-Knüller mit professioneller Unterstützung hier realisieren zu können. Eine bessere Werbung für Badminton und unseren Verein kann man sich doch kaum vorstellen.“

Die weltweit schnellste Rückschlagsportart erfreut sich in allen Altersklassen, im Hobby- und im Mannschaftssportbereich, hoher Beliebtheit. Badminton hat sich in Deutschland inzwischen zur Schulsportart Nummer eins entwickelt. „Wir hoffen, mit diesem Länderspiel diese Popularität noch weiter und intensiver auf die Sportjugend und einen sportinteressierten Personenkreis in unserer Region zu übertragen“, sagt Renne weiter.

Ein Badminton-Länderspiel bei den gemischten Teams umfasst insgesamt fünf Spiele, die dann auch in Warendorf zu sehen sein werden (ein Dameneinzel, ein Herreneinzel, je ein Damen- und Herrendoppel, ein Mixed). Die Verantwortlichen rechnen mit einer Veranstaltungsdauer von rund drei Stunden.

Karten gibt ab sofort es im Vorverkauf für 18 Euro (ermäßigt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte 13 Euro) bei der Touristen-Information der Stadt Warendorf an der Emsstraße oder am Theater am Wall in Warendorf.

Wer seine Tickets im Internet bestellen will, kann das natürlich auch tun unter www.reservix.de oder www.adticket.de

Startseite
ANZEIGE