1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. BBC Münsterland trifft direkt auf ein Schwergewicht

  8. >

Rollstuhlbasketball: Bundesliga-Start

BBC Münsterland trifft direkt auf ein Schwergewicht

Warendorf

Seit 2020 spielen die Rollstuhlbasketballer des BBC Münsterland in der 1. Bundesliga. Am Wochenende beginnt ihre zweite Saison im Oberhaus. Gleich mit einem Schwergewicht als Auftaktgegner.

-rp-

Erhöht die Qualität: Elvis Fakic (l.) ist der einzige externe Neuzugang beim BBC Münsterland Foto: Penno

Testspiele sind zum Testen da. Und meist werden solche Spiele nicht überbewertet. So auch das des BBC Münsterland gegen Hannover United am vergangenen Donnerstag. Mit 52:56 ging das Duell der beiden Rollstuhlbasketball-Bundesligisten aus. Als Fingerzeig auf die am Samstag beginnende Bundesliga, wollte das BBC-Trainer Marcel Fedde nicht verstanden wissen.

Dann kommt mit dem RSV Lahn-Dill gleich ein Schwergewicht nach Warendorf (15 Uhr, Josefschule). Immerhin: Sobald die erste Fünf des BBC gegen Hannover auf dem Parkett war, haben sie gegen den Vierten der letzten Saison mitgehalten. „Dawaren wir gar nicht so weit von entfernt“, sagt Marcel Fedde.

Trotzdem gibt es noch einiges zu tun. Die jungen Spieler sollen noch näher herangeführt werden, bange ist Trainer Fedde vor der neuen Saison dennoch nicht. Mit Elvis Fakic wurde zwar nur ein Spieler neu verpflichtet, der Ex-Rahdener aber bringt viel Qualität ins BBC-Spiel. Das zeigte auch der Test gegen Hannover.

Dort fehlten mit Michael Niehaus sowie den beiden Niederländern Mattijs Bellers und Joost Morsinkhof drei Stammkräfte. „Wir sind in der Breite besser aufgestellt“, sagt Fedde. Mit Fakic als Neuzugang und Morsinkhof, der letzte Saison aufgrund einer Verletzung lange pausieren musste, hat der BBC-Trainer einige Varianten in der Hinterhand.

Das klingt vielversprechend – auch mit Blick auf die Vorsaison, als der BBC vier Siege feierte und Achter wurde. Zu viel Euphorie will Marcel Fedde aber nicht aufkommen lassen. Die Spielzeit 2020/2021 war von den Corona-Bedingungen und -Einschränkungen geprägt. Und für die neue Saison hat auch die Konkurrenz mächtig aufgerüstet. Allen voran der RSV Lahn-Dill und die RSB Thuringia Bulls, die seit Jahren das Maß der Dinge in der Bundesliga sind.

Doch auch andere Mannschaften haben sich verstärkt, das Niveau in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga wird höher. Eine Prognose, wo der BBC Münsterland am Ende stehen könnte, will Fedde deshalb nicht abgeben. „Erstmal schauen, wie sich das entwickelt“, geht Marcel Fedde die zweite Saison im Oberhaus realistisch an.

Gleich die ersten beiden Partien gehen gegen den Ersten und Zweiten der Vorsaison: Zum Auftakt kommt am Samstag Lahn-Dill, eine Woche später muss der BBC zum Meister nach Thüringen. Viel erwartet Fedde, was die Punkte-Ausbeute angeht, dabei nicht: „Im dritten Spiel sollten wir aber auf Temperatur sein.“ Dann geht’s gegen Aufsteiger RBC Köln 99ers. „Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben“, benennt der Trainer das vorrangige Warendorfer Ziel.

Startseite