1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Everswinkel muss siegen und auf Schützenhilfe hoffen

  8. >

Handball: Landesliga

Everswinkel muss siegen und auf Schützenhilfe hoffen

Everswinkel

Schwerer könnte die Aufgabe für Landesligist SC Everswinkel kaum sein: Sie müssen gegen Spitzenreiter TSV Altenhagen-Heepen II gewinnen und zusätzlich noch auf Schützenhilfe hoffen, um den Klassenerhalt doch noch möglich zu machen.

Von und

Daniel Komor (M.) und der SC DJK Everswinkel sind gegen Primus Altenhagen-Heepen II zum Siegen verdammt, um noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Foto: Wegener

In ihrem finalen Saisonspiel am Samstag um 18 Uhr empfangen Coach Thomas Steinhoff und seine Mannschaft vom SC Everswinkel die Reserve der TSG Altenhagen-Heepen in der heimischen Kehlbachhalle. Den Gastgebern hilft dabei nur ein Sieg, um zumindest die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

Doch selbst dann ist man auf Schützenhilfe der anderen Teams angewiesen. „Auf die Rechnerei brauchen wir uns nicht einzulassen, es gibt zu viele Unbekannte in der Rechnung, das macht keinen Sinn. Es kommt erstmal auf unsere eigene Leistung an. Wenn wir letzte Woche in Greffen verloren hätten, wäre der Drops schon gelutscht gewesen, aber man hat gemerkt, dass die Jungs sich noch wehren. Das war eine ganz andere Körpersprache als in der Woche davor.“, berichtet Steinhoff. In Greffen setzte sich Everswinkel in einem umkämpften Spiel mit 27:26 durch.

Personell kann Steinhoff wohl auf den gesamten Kader zurückgreifen. „Wir sind nahezu komplett, eventuell muss ich sogar noch zwei Spieler streichen.“ Altenhagen ist der Meistertitel in der Landesliga nicht mehr zu nehmen. „Ich weiß nicht, mit welcher Mannschaft sie auflaufen werden, das macht es natürlich schwieriger. Warendorf hat es vorgemacht und gezeigt, dass die Truppe auch schlagbar ist. Mit unserem Heimpublikum im Rücken traue ich uns viel zu und jetzt haben wir noch die Möglichkeit, das Schlimmste zu vermeiden. Die Punkte für den Klassenerhalt hätten wir schon vorher einfahren müssen, jetzt können wir nur noch unsere Hausaufgaben machen“, sagt Steinhoff.

Bei einem Everswinkeler Sieg könnte es unter Umständen ausgerechnet auf die Kreisrivalen aus Greffen ankommen, der beim ebenfalls abstiegsgefährdeten TSV Schloß Neuhaus gastiert. Zunächst liegt der Ball jedoch bei Everswinkel.

Startseite
ANZEIGE