1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Geisterspiel und vier Corona-Fälle beim SC DJK Everswinkel

  8. >

Handball: Landesliga

Geisterspiel und vier Corona-Fälle beim SC DJK Everswinkel

Everswinkel

In einem Nachholspiel erwartet der SC DJK Everswinkel die SG Neuenkirchen/Varensell. Die Gastgeber wollen gegen den noch sieglosen Tabellenletzten unbedingt gewinnen. Sie müssen aber nicht nur auf Unterstützung von der Tribüne verzichten, sondern auch auf einige Spieler. Es gibt Corona-Fälle in der Mannschaft.

-hav-

Aaron Loick-Feidieker und der SC DJK müssen erstmals zu einem Geisterspiel antreten. Foto: René Penno

Am heutigen Dienstag ab 20.30 Uhr hat Handball-Landesligist SC DJK Everswinkel die SG Neuenkirchen/Varensell zu Gast. Eigentlich hätte das Spiel in Rietberg stattfinden sollen, allerdings konnte man keinen anderen Termin für das Nachholspiel finden. Daher verzichteten die Neuenkirchener auf ihr Heimrecht und spielen nun zweimal in dieser Saison in Everswinkel.

„Das ist ein Heimspiel und das müssen wir gewinnen“, sagt SC-DJK-Trainer Thomas Steinhoff, der den noch sieglosen Tabellenletzten aber nicht auf die leichte Schulter nehmen will. „Das wäre fatal. Die haben oft knapp verloren und in Warendorf ihren einzigen Punkt geholt. Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen.“

Derweil gibt es in der Mannschaft vier Corona-Fälle. „Bei uns sind alle vollständig geimpft“, stellt Steinhoff klar. Bei den drei Spielern und einem Torwart-Trainer handelt es sich um Impfdurchbrüche. „Noch mal verlegen hätte auch keinen Sinn gehabt, wir konnten kaum einen Termin finden. Wir haben auch so noch einen guten Kader zur Verfügung“, findet Steinhoff.

Zuschauer sind nicht zugelassen. Verein und Gemeinde einigten sich aufgrund der hohen Inzidenz in Everswinkel, die am Montag bei 665 lag, vorerst ohne Fans auf der Tribüne die Partien der Seniorenteams durchzuführen.

Startseite
ANZEIGE