1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Marisa Löckmann von der EGM gewinnt Gold

  8. >

Einradfahren: Weltmeisterschaft in Frankreich

Marisa Löckmann von der EGM gewinnt Gold

Kreis Warendorf

Die Starter der Einradgemeinschaft Münsterland waren in der ersten Woche der Weltmeisterschaft in Frankreich bereits erfolgreich. Allen voran Marisa Löckmann: Sie gewann Gold in der Altersklasse U 13 über zehn Kilometer.

Von und

Die heimische Einrad Gemeinschaft Münsterland tritt bei der Weltmeisterschaft in Frankreich mit (v.l.) Konstantin Brandwitte, Marisa Löckmann, Hanna Jaeger, Alexandra Sandmann, Leonie Brandwitte, Nele Kuhlmann, Lisa Hagedorn, Johanna Schlieper und Sonja Brandwitte an. Zudem startet noch Nina Ehl Foto: EGM

Zehn Aktive der Einradgemeinschaft Münsterland (EGM) haben sich auf den Weg nach Frankreich zur 20. Weltmeisterschaft im Einradfahren gemacht. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einer großen Parade durch die Innenstadt von Grenoble und einer anschließenden Feier in der Halle.

Rund 1200 Einradsportler aus 20 Nationen werden sich noch bis zum 6. August in den verschiedenen Altersklassen und Disziplinen miteinander messen. Bei allen Beteiligten war die Freude und Dankbarkeit zu spüren, dass die WM nach der Coronapause nun endlich stattfinden kann, da die WM bereits seit zwei Jahren immer wieder verschoben werden musste, teilt die EGM mit.

Gleich am ersten Tag wurde es für fünf Akteure des EGM-Teams ernst. Sie nahmen am Zehn-Kilometer Straßenrennen entlang des Flusses Isère teil. Auf einer anspruchsvollen und kurvigen Strecke mit etlichen Höhenmetern schlugen sich vor allem die beiden WM-Debütanten Marisa Löckmann und Konstantin Brandwitte (Platz 18, Altersklasse 30 bis 49 Jahre) sehr gut. Löckmann gewann gleich in ihrem ersten WM-Rennen die Goldmedaille in der Altersklasse U 13 und belegte zudem in der Gesamtwertung den 16. Platz unter 93 Starterinnen. Zudem freute sich Alexandra Sandmann über eine Bronzemedaille in der Altersklasse 30+ bei ihrer sechsten WM-Teilnahme.

Weitere Platzierungen des EGM-Teams: Nele Kuhlmann (Platz 9, U 23) und Leonie Brandwitte (Platz 12, U 23). Diese Ergebnisse geben allen Fahrern Rückenwind für die kommenden Wettbewerbe, heißt es weiter.

Einen Tag später gingen Nina Ehl (Platz 7), Nele Kuhlmann (Platz 10, beide AK 19 bis 29), und Alexandra Sandmann (Platz 5, AK 30 bis 49 Jahre) in der Disziplin Cross-Country an den Start. Hier galt es einen Parcours von 4,2 Kilometern Länge über Wald-, Feld-, Kies- und Wiesenwege mit mehreren Steigungen und Abfahrten zu bewältigen.

In der zweiten Wettkampfwoche werden dann auch Sonja Brandwitte, Lisa Hagedorn, Johanna Schlieper und Hanna Jaeger in das WM-Geschehen eingreifen. Sie werden mit den anderen Team-Mitgliedern in den klassischen Renndisziplinen 100 Meter, 400 Meter, 800 Meter, 4 x 100.Meter-Staffel, Einbein, Radlauf und Slalom starten.

Startseite
ANZEIGE