1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. RW Alverskirchen bittet zum Ausber-Cup

  8. >

Fußball: Hallenturnier

RW Alverskirchen bittet zum Ausber-Cup

Everswinkel

Es geht wieder hoch her in der Kehlbachhalle. Eigentlich hätte am Mittwoch schon die 30. Auflage angepfiffen werden sollen. Nach zwei coronabedingten Pausen meldet sich der Bundenzauber nun aber mit Turnier Nummer 28 zurück.

Von Christian Havelt

Ab Mittwoch geht es beim Ausber-Cup zur Sache – Zweikämpfe inklusive. Foto: Böckmann

Vom heutigen Mittwoch bis zum Freitag steigt zum 28. Mal der Ausber-Cup im Hallenfußball in Everswinkel. In der Kehlbachhalle begrüßt RW Alverskirchen als Gastgeber und Ausrichter 15 weitere Mannschaften, die um insgesamt 1650 Euro Preisgeld wetteifern.

Aus heimischer Sich ist sicherlich der zweite Turniertag der interessanteste. Dann treffen in der Gruppe C die beiden Bezirksligisten TUS Freckenhorst und BW Beelen auf den A-Ligisten SC DJK Everswinkel und den Favoriten Westfalia Kinderhaus aus der Westfalenliga. Da dürfte es wohl nur um den Platz hinter dem höchstklassigsten Team gehen.

Die Beelener kamen bei der bisher letzten Austragung 2019 immerhin in die nächste Runde, Freckenhorst schaffte es im Jahr 2006 mit Platz drei sogar einmal aufs Treppchen. Für beide Mannschaften dürfte es vor allem ein Warmspielen für die Hallenkreismeisterschaften in der ersten Januar-Woche sein.

In der Gruppe D trifft am gleichen Tag die Warendorfer SU auf die SG Telgte und den IFC Warendorf. Auch dort gibt es mit Westfalenligist TuS Hiltrup einen eindeutigen Favoriten. Die Hiltruper sind zudem Rekordsieger und nahmen den Cup in den 27 Turnierjahren schon elfmal mit nach Hause. Die WSU hat da sicherlich nur Außenseiterchancen auf ein Weiterkommen.

RW Milte mischt am Eröffnungstag mit

Erster heimischer Vertreter, der ins Geschehen eingreift, ist RW Milte am heutigen Mittwoch. Die Rot-Weißen bekommen es mit Landesligist BSV Roxel sowie den beiden Bezirksligisten Borussia Münster und VfL Wolbeck zu tun. Als B-Kreisligist sind die Milter krasser Außenseiter. Bisher nahmen die Milter einmal am Turnier teil. 1994, also vor 28 Jahren, verloren sie alle drei Vorrundenspiele bei einem Torverhältnis von 2:20. Das soll dieses Mal besser werden.

Die Vorrundenspiele beginnen am Mittwoch und Donnerstag jeweils um 18.30 und gehen bis 21.30 Uhr. Am Freitag startet die Endrunde der besten acht Teams – die Gruppenersten und Zweiten qualifizieren sich – um 18 Uhr. Das Finale soll um 22.10 Uhr angepfiffen werden.

Gruppe A

21. Dezember, 18.30 Uhr

BSV Roxel

Borussia Münster

VfL Wolbeck

RW Milte

Gruppe B

21 Dezember, 18.45 Uhr

Preußen Münster II

GW Albersloh

TuS Ascheberg

RW Alverskirchen

Gruppe C,

22. Dezember, 18.30 Uhr

Westfalia Kinderhaus

TuS Freckenhorst

BW Beelen

SC DJK Everswinkel

Gruppe D

22. Dezember, 18.45 Uhr

TuS Hiltrup

SG Telgte

Warendorfer SU

IFC Warendorf

Startseite