1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. SC Hoetmar will SC Füchtorf überholen

  8. >

Fußball-Kreisliga A

SC Hoetmar will SC Füchtorf überholen

Kreis Warendorf

In Warendorf steht am Sonntag das Treffen der beiden Krisenclubs in der Rückrunde an. BW Beelen will hingegen im Derby gegen den FC Greffen dem Titelgewinn in der Fußball-Kreisliga A einen wichtigen Schritt näherkommen.

Von Manfred Krieg

Für Jens Quante (l.) und den SC Hoetmar steht das Kellerderby gegen Füchtorf auf dem Programm, für Mohamed Mara und Primus BW Beelen das Nachbarschaftsduell gegen den FC Greffen. Foto: Penno

Noch zwei Siege fehlen BW Beelen, dann wäre die Meisterschaft perfekt. Den ersten soll es im Derby gegen den FC Greffen geben. Am Hoetmarer Wiebusch ist Abstiegskampf pur angesagt, während sich in Warendorf zwei formschwache Teams duellieren.

Warendorfer SU II - BSV Ostbevern (Sonntag, 13 Uhr). „Wunder gibt es immer wieder, doch in der A-Liga sind sie ja eher selten. Dass wir die letzten vier Spiele alle gewinnen, ist eher unwahrscheinlich. Aber selbst das könnte ja unter Umständen für den Klassenerhalt nicht reichen“, sagt WSU-Trainer Axel Theres. Die Reserve der Sportunion präsentierte sich zuletzt beim 0:3 gegen Everswinkel schwach, hat seit 13 Spielen nicht mehr gewonnen. Doch auch Gegner Ostbevern steckt in einer Krise, verlor in 2022 alle sechs Spiele.

BW Beelen - FC Greffen (Sonntag, 15 Uhr). „Aus den letzten fünf Spielen benötigen wir noch zwei Siege, dann ist uns der Titel nicht mehr zu nehmen. Im Derby gegen Greffen wollen wir den Anfang machen“, sagt Beelens Coach Stefan Bruns. Den ersten Meilenstein mit dem grandiosen 4:1-Sieg über den ärgsten Verfolger TSV Handorf haben sie erreicht. „Es ist etwas Last von uns abgefallen nach dem Erfolg. Vielleicht ist es ganz gut, dass wir nun das Derby gegen Greffen spielen, da brauche ich die Jungs gar nicht extra zu motivieren“, erläutert Bruns.

SC Hoetmar - SC Füchtorf (Sonntag, 15 Uhr). Mit einem Sieg könnte Hoetmar an Füchtorf vorbeiziehen, die sich unter der Woche eine 0:1-Niederlage in Greffen leisteten. Doch der Schein trügt, Füchtorf ist gegenüber Hoetmar noch zwei Spiele in Rückstand. Deswegen gibt sich SCF-Trainer Thorsten Butz auch noch betont gelassen: „Am Sonntag wird der Abstiegskampf nicht entschieden, wenngleich ein Sieg uns gut tun würde.“

SC DJK Everswinkel - VfL Sassenberg (Sonntag, 15 Uhr). Mit der Empfehlung von zwei 3:0-Auswärtssiegen in Folge empfängt der SC DJK nun den Dritten VfL Sassenberg. „Wir haben alle Mann an Bord, werden wohl etwas durchrotieren, vergessen dabei aber nicht unser Ziel, die Vizemeisterschaft“, erklärt VfL-Coach Marvin Westing.

Startseite
ANZEIGE