1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. TuS Freckenhorst macht hinten dicht und vorne trifft Pierre Jöcker

  8. >

Fußball: Bezirksliga

TuS Freckenhorst macht hinten dicht und vorne trifft Pierre Jöcker

Freckenhorst

Über 90 Minuten gab es auf beiden Seiten eine einzige Torchance. Die reichte dem TuS Freckenhorst, um ein wenig schönes Spiel bei SG Oestinghausen zu gewinnen. Pierre Jöcker war der Mann des Tages.

-hav-

Pierre Jöcker erzielte das Tor des Tages. Foto: Wegener

Manchmal reicht auch ein Tor, um drei Punkte zu holen. Finn Tünte schlug in der 43. Minute einen Freistoß in den gegnerischen Sechzehner und Pierre Jöcker köpfte zum 1:0-Sieg des TuS Freckenhorst bei SG Oestinghausen ein.

Es war die erste Torchance im Spiel überhaupt, nachdem sich zuvor beide Mannschaften zwischen den Strafräumen gegenseitig schwere Kost servierten, sodass bis auf das Jöcker-Tor gar nicht erst Salz in die Suppe gelangen konnte.

Das war aber für die Freckenhorster gar nicht schlimm, denn die standen in der Defensive überragend. „Wir haben im gesamten Spiel keinen einzigen Schuss auf unser Tor zugelassen“, lobte Trainer Christian Franz-Pohlmann, um dann den Finger in die einzige kleine Wunde des TuS zu legen. „Wir hätten die Konter besser ausspielen und noch das ein oder andere Tor machen müssen.“ Da das aber eben nicht gelang, blieb es zumindest halbwegs spannend, hätte den Hausherren doch schon ein Tor gereicht.

Am kommenden Wochenende ist in den Ligen spielfrei, am 28. November kommt es dann in Freckenhorst zum Duell des TuS mit dem verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Soest. Da wird sich zeigen, ob die Kicker vom Feidiek noch eine Titelchance haben.

TuS: Hart – Schöppner, Höveler, Simon, Kaldewey, Kieskemper, Blagojevic, Tünte (76. Mattews), Bahonjic (46. Gryczka), Jöcker, Schubert (67. Schange). Tor: 0:1 Jöcker (43.).

Startseite
ANZEIGE