1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. TuS Freckenhorst will Platz zwei sichern – Heimspiel gegen SuS Cappel

  8. >

Fußball: Bezirksliga 7

TuS Freckenhorst will Platz zwei sichern – Heimspiel gegen SuS Cappel

Freckenhorst

Nach dem Heimrechttausch erwartet der TuS Freckenhorst am Sonntag (6. Februar) den SuS Cappel. Das Ziel der Freckenhorster für den Rest der Saison ist es, den zweiten Platz zu verteidigen. Marian Brügger wird wohl noch drei bis vier Monate fehlen.

-hav-

Sven Höveler und der TuS Freckenhorst müssen nach drei Testspielen nun gegen Cappel wieder in der Meisterschaft ran. Foto: Wegener

Dem Tausch des Heimrechts ist es zu verdanken, dass die Bezirksliga-Fußballer des TuS Freckenhorst am Sonntag wieder um Punkte spielen dürfen. Ab 15 Uhr gastiert mit dem SuS Cappel die Mannschaft am Feidiek, die eigentlich am letzten Spieltag der Hinrunde Gastgeber gewesen wäre, aber nur über einen derzeit nicht bespielbaren Naturrasen verfügt. Die künstliche Variante in der Stiftsstadt passt da besser zur aktuellen Witterung.

Für die Freckenhorster wird es in erster Linie darum gehen, sich den zweiten Rang zu sichern. Soest an der Spitze noch einzuholen, ist völlig utopisch. „Wir wollen den zweiten Platz verteidigen“, nennt auch Trainer Christian Franz-Pohlmann das Ziel für den Rest der Saison. „Darauf wollen wir uns fokussieren und dabei eine möglichst gute Runde spielen. Gegen Cappel wollen wir zum Auftakt natürlich gewinnen.“

Nicht mit dabei sein wird der langzeitverletzte Marian Brügger, der nach seiner schweren Sprunggelenkverletzung im Pokal gegen Hiltrup gerade erst vor zwei Wochen die Gehhilfen zur Seite legen durfte. Drei bis vier Monate Pause wird er voraussichtlich noch brauchen.

Ganz so lange wird es bei Luca Wiggelinghoff wohl nicht mehr dauern. Seit August vergangenen Jahres laboriert er an Leistenproblemen und hat sich deshalb mittlerweile auch operieren lassen. Erste leichte Einheiten mit dem Fahrrad sind aktuell möglich, mehr allerdings noch nicht.

Am Sonntag wird zudem Dominik Blagojevic fehlen, der dann ab der kommenden Woche wieder aktiv ins Geschehen eingreifen kann.

Startseite
ANZEIGE