1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. TVW-Damen haben es eilig und buchen den Aufstieg

  8. >

Tennis: Bezirksliga

TVW-Damen haben es eilig und buchen den Aufstieg

Warendorf

Das ist souverän, einfach meisterlich. Mit vier Siegen marschierten die Damen des TV Warendorf durch die Bezirksliga. Nicht einmal wurde es knapp. Auch nicht im Derby in Beelen, wo man noch nie gewinnen konnte. Dieses Mal aber gleich deutlich. Was zum Aufstieg in die Münsterlandliga, dem vorzeitigen, passt.

-uni-

Talentiert, erfahrene und erfolgreich: Die Aufstiegsmannschaft des TVW. Foto: TVW

Auf dem Papier war es das Topspiel der Damen-Bezirksliga. Tatsächlich war es eine eindeutige Angelegenheit für die Spielerinnen des TV Warendorf, die durch das unerwartete, aber überzeugend deutliche 7:2 bei BW Beelen – der erste Sieg gegen die Gastgeberinnen überhaupt – vorzeitig die Münsterlandliga buchten.

Als Janne Weber den letzten Ball zum 6:1, 6:3 gegen Sophie Käuper verwandelt hatte, war das TVW-Sextett am Ziel – und aufgestiegen. Denn mit 5:1 lag das Team in Front. Was die Möglichkeit bot, in den Doppeln munter durchzuwechseln, Spielpraxis einzuräumen.

Souveräne Saison

Julia Niemeyer hatte im Spitzeneinzel gleich in Runde eins vorgelegt, Isabell Amsbeck mit 6:2, 6:2 im Griff. Anschließend zog Rike Trüschler (6:3, 6:3 gegen Jessica Growe) nach. Nur das Bemühen von Christiane Vinke blieb gegen Nadine Hassa (4:6, 2:6) ohne Lohn. Den aber kassierten Paula Ribbert (6:1, 6:3 gegen Lina Blienert), Iris Pöppelmann (6:1, 6:1 gegen Yvonne Hassa) sowie Janne Weber in Runde zwei.

Doppeln bauen Führung zum 7:2-Derbysieg aus

Im Doppel bauten die TVW-Damen durch Niemeyer/Trüschler (6:3, 6:1) und Weber/Finja Horn (2:6, 6:2, 12:10) das Ergebnis meisterwürdig aus. Vier Spiele, vier klare Siege mit dreimal 7:2 jeweils auswärts in Werne, Wessum und Beelen sowie ein 8:1 gegen Rheine machen die Dominanz deutlich. Und den vorzeitigen Aufstieg vor dem letzten Spiel gegen Schlusslicht TSC Münster klar.

Die Herren zogen sich parallel in der Münsterlandliga keinen Deut schlechter aus der Affäre. Im Gegenteil. Mit 8:1 fertigte die Mannschaft den Dorstener TC II ab. Dabei war der umkämpfte Drei-Satz-Sieg von Niklas Versmold an eins gegen Bastian Beck, dem frischgebackenen Bezirksmeister Herren 30, nur ein Höhepunkt der Partie, die in einen 6:0-Vorsprung nach den Einzeln mündete.

TVW-Herren greifen ins Titelrennen ein

Damit ist zwei Spieltage vor dem Saisonende nicht nur der Klassenerhalt erreicht. Am kommenden Samstag (28. August) trifft der Dritte TVW (3:1 Punkte) auf den noch ungeschlagenen Tabellenführer TG Stadtlohn/Ahaus (4:0) und kann direkt in das Titelrennen eingreifen.

Die Ergebnisse gegen Dorsten: Versmold – Beck 2:6, 6:3, 6:4; Jäger - Gülker 7:6, 7:5; Trüschler - Kleffmann 6:3, 6:0; Korte - Beule 6:1, 6:2; Spousta - Schilasky 4:6, 6:3, 6:3; Perlewitz - Stommel 6:3, 6:1; Jäger/Korte - Beck/Stommel 6:2, 6:3; Versmold/Perlewitz - Beule/KLeffmann 7:5, 6:2; Trüschler/Spousta 6:4, 1:6, 6:10.

Startseite