1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Warendorfer A-Liga-Gruppe mit 17 Teams

  8. >

Fußball: Kreisliga-Staffeln

Warendorfer A-Liga-Gruppe mit 17 Teams

Kreis Warendorf

Auf der Kreisfußballkonferenz wurden die Kreisliga-Staffeln für die Saison 2022/23 bekanntgegeben. Die Warendorfer Gruppe beinhaltet 17 Mannschaften. Auch in der Auf- und Abstiegsfrage zeichnen sich klare Tendenzen ab.

Von Christian Havelt

Lasse Burchardt (r.) und die Warendorfer Sportunion kehren aus Münster zurück in die heimische Staffel der Kreisliga A1 und spielen wieder Derbys gegen Sassenberg und Füchtorf. Foto: Havelt

Die Fußball-Kreisliga A1 wird mit 17 Mannschaften, die Staffel 2 dagegen mit 16 ins Rennen gehen. Das legte der Vorstand des Kreises Münster jetzt so fest. Damit wird die Saison für die heimischen Vereine länger als vielleicht erhofft, letztlich musste aber eine Staffel in den sauren Apfel beißen. Wie erwartet kehrt die WSU zurück und trifft nun wieder auf Sassenberg und Füchtorf.

Dass die Reserve der Warendorfer Sportunion abgestiegen war, ermöglichte die Rückkehr der Ersten und das macht durchaus Sinn. Nach dem verpassten Bezirksliga-Aufstieg gehören die Emsstädter natürlich zu den Mitfavoriten. Zu den ärgsten Konkurrenten zählen wohl der TSV Handorf und die SG Sendenhorst.

Und natürlich musste es auch einige Vereine aus Münster geben, die der Warendorfer Staffel zugeordnet wurden. Dazu gehören der Vorjahresvierte SV Mauritz ebenso wie Aasee II, das nur knapp dem Abstieg entgangen ist. Auch Gievenbeck II, Eintracht Münster und der FC Münster spielten zuletzt vorne keine Rolle. Dazu kommen noch die Aufsteiger Telgte II und Kinderhaus III.

In der Kreisliga B2 gibt es deutlich mehr Derbys als in der Vorsaison. Dort wird mit Absteiger Hoetmar und Vize Westkirchen und Freckenhorst II als Titelkandidat gehandelt.

Der erste Absteiger in die C-Liga steht bereits fest. Eintracht Münster II zog kurzfristig zurück und gilt damit offiziell als erster Absteiger. So wird voraussichtlich nur noch der Letzte der nun 15er-Staffel den Gang nach unten antreten müssen.

Die Kreisliga C3 startet mit nur zwölf Mannschaften. Sassenberg III und Everswinkel III wurden von ihren Vereinen aufgrund von Personalmangel nicht mehr gemeldet. Dafür schickt immerhin der SC Hoetmar wieder eine Zweite ins Rennen.

Die beiden Meister der A-Ligen werden jeweils direkt in die Bezirksliga aufsteigen, jeweils mindestens zwei Teams pro Staffel steigen ab. Genaue Regularien werden aber noch verabschiedet.

Aus den B-Ligen steigen mindestens die drei Meister auf. Eventuell wird auch noch eine Aufstiegsrunde der Vizemeister ausgetragen. Theoretisch haben zwei noch Platz in denn gewünschten 16er A-Liga-Staffeln für 2023/24. Gibt es allerdings zwei oder mehr Absteiger in den heimischen Kreis aus den Bezirksligen, fällt die Aufstiegsrunde der Zweitplatzierten flach.

Startseite
ANZEIGE