1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Warendorfer SU dreht die Partie gegen GW Albersloh in den Schlussminuten

  8. >

Fußball: Kreisliga A2

Warendorfer SU dreht die Partie gegen GW Albersloh in den Schlussminuten

Warendorf

Die Warendorfer Sportunion gewann zu Hause gegen GW Albersloh mit 2:1 und bleibt dadurch Primus der Fußball-Kreisliga A2. Die beiden WSU-Tore fielen erst in den letzten Minuten.

-brüm-

Roland Jungfermann konnte erst spät durchatmen Foto: Wegener

Die Warendorfer Sportunion gewann zu Hause gegen GW Albersloh mit 2:1 (0:1) und bleibt dadurch weiter Primus der Fußball-Kreisliga A2.

„Wir haben den Gegner von Anfang an gut bespielt und kassieren nach einem Absprachefehler im Mittelfeld und dem daraus folgenden Foul in unserem Sechzehner einen Elfmeter, der zum 0:1 führt. Daraufhin hatten wir weiterhin gute Chancen, die wir aufgrund von Aluminiumtreffern leider nicht verwerten konnten“, analysierte WSU-Trainer Roland Jungfermann die erste Spielhälfte seiner Mannschaft.

Im zweiten Abschnitt forderte Jungfermann von seinen Schützlingen mehr Passschärfe gegen den tief im 4-4-2 verteidigenden Gegner. „Albersloh hat es uns richtig schwergemacht und sehr stark gekämpft“, lobt Jungfermann die Leistung des Kontrahenten.

Durch gute Kombinationen schafften es die Emsstädter, vermehrt Druck auf das Abwehrbollwerk auszuüben. Nach der Gelb-Roten Karte für Albersloh in der 78. Minute eröffneten sich weitere Räume, sodass Tom Kruse nach einem Handelfmeter auf 1:1 stellen konnte. Eine Minute später traf Maik Lauhoff mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel zum 2:1-Endstand für die Warendorfer.

WSU: Leve – Hakenes, Burchardt, Kruse, Kordina, Niehoff, Gösling (79. Hövener), Lauhoff, Steinkamp (61. Schwienhorst), Austermann, Fromme. Tore: 0:1 Schnecking (24./FE), 1:1 Kruse (86./HE), 2:1 Lauhoff (87.).

Startseite
ANZEIGE