1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Warendorfer SU fehlt in Mecklenbeck dieDurchschlagskraft

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Warendorfer SU fehlt in Mecklenbeck dieDurchschlagskraft

Warendorf

Die Warendorfer SU hat das Spitzenspiel bei Wacker Mecklenbeck mit 0:2 (0:1) verloren. Dabei liefen die Gäste früh einem Rückstand hinterher, den sie einfach nicht egalisieren konnten.

-hart-

Foto: Ralf Aumüller

Die Warendorfer SU hat das Spitzenspiel bei Wacker Mecklenbeck mit 0:2 (0:1) verloren. Dabei liefen die Gäste früh einem Rückstand hinterher, den sie einfach nicht egalisieren konnten.

In der ersten Halbzeit waren die Kreisstädter nicht richtig im Spiel und trafen im letzten Drittel häufig die falschen Entscheidungen. Jan Hoffmann brachte seine Farben darüber hinaus früh in Front (18.). „Wir haben nur zum Ende der ersten Halbzeit eine Druckphase gehabt, wobei dann drei Ecken her­aussprangen, der Ball einmal an die Latte ging und ein anderes Mal Tobias Schwienhorst knapp verzog“, so WSU-Trainer Roland Jungfermann.

Im zweiten Durchgang erhöhte die WSU dann den Druck, kam aber nicht zu guten Chancen. „Vielleicht lag es daran, dass ich meine beiden Stürmer Gösling und Wacker verletzungsbedingt ersetzen musste, aber als Ausrede lasse ich das nicht gelten“, sagte Jungfermann.

Zu allem Überfluss unterlief der WSU noch ein Fehler im Aufbauspiel. Die daraus resultierende Ecke nutzte Hoffmann zum 2:0 (85.).

„Vom Ergebnis her hätte es unentschieden heißen müssen, vor allem da es in der zweiten Halbzeit ein Spiel auf ein Tor war“, zeigte sich Jungfermann enttäuscht.

WSU: Leve, Hakenes, Le Burchardt, Kruse, Sechelmann, Fellhölter (72. Lauhoff), La. Burchardt, Austermann (68. Hövener), Steinkamp, Schwienhorst, Niehoff. Tore: 1:0 Hoffmann (18.), 2:0 Hoffmann (85.).

Startseite