1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Warendorfer SU feiert Meisterschaft und Aufstieg

  8. >

Volleyball: Frauen-Bezirksklasse

Warendorfer SU feiert Meisterschaft und Aufstieg

Warendorf

Die Volleyballerinnen der Warendorfer Sportunion sicherten sich die Meisterschaft in der Bezirksklasse und somit auch den Aufstieg in die Bezirksliga. Das Team hat in dieser Saison kein Spiel verloren und gab insgesamt nur drei Sätze ab.

Von und

Die Volleyballerinnen der Warendorfer Sportunion steigen nach einer perfekten Saison und der Meisterschaft in die Bezirksliga auf. Foto: WSU

Die Volleyballerinnen der Warendorfer Sportunion sicherten sich die Meisterschaft in der Bezirksklasse und somit auch den Aufstieg. Damit spielt die Mannschaft in der kommenden Saison in der Bezirksliga.

Obwohl die Meisterschaft bereits am vorletzten Spieltag in der Partie gegen Beckum II gewonnen wurde, war am letzten Doppelspieltag die Freude groß, als erneut beide Spiele gewonnen wurden.

Damit hat die Volleyball-Damenmannschaft der WSU in der laufenden Saison kein Spiel verloren. Die gegnerischen Mannschaften konnten über die gesamte Spielzeit hinweg lediglich drei Sätze gegen die Emsstädterinnen gewinnen.

Harte und versierte Aufschläge

Im ersten Match des letzten Spieltages hatte die Ahlener SG kaum eine Chance. Souverän konnten die Warendorferinnen alle drei Sätze für sich verbuchen. Insgesamt erzielte die Ahlener Mannschaft lediglich 24 Punkte in den drei Durchgängen. Den harten und versierten Aufschlägen der WSU hatten die Wersestädterinnen an diesem Tag nichts entgegenzusetzen.

Auch im zweiten Spiel gegen die SG Ems Westbevern-Sendenhorst überzeugte die Mannschaft des Trainerteams Anja Mareczek und Matthias Wesselmann. In keinem Satz gewann Westbevern die Oberhand. Die Mittelblockerinnen Christina Janke, Michelle Lipka und Svenja Blömker dominierten mit ihrer gekonnten Angriffs- und Blockarbeit. Die Außenangreiferinnen Anja Ketteler, Lena Sökeland und Paulina Schwienhorst machten kaum Fehler. Nach einem Ass von Lipka wurde die Meisterschaft bejubelt.

Rauschende Party

Alle Beteiligten waren nach der von Corona geprägten Saison erleichtert, alle Spiele mehr oder weniger „normal“ bestritten zu haben. Danach gab es eine rauschende Party.

Da es Veränderungen in der Mannschaft geben wird, können sich leistungsorientierte Spielerinnen bei der WSU melden. Verstärkungen sind gerne gesehen.

WSU: Anja Ketteler, Lena Sökeland, Lena Unland, Michelle Lipka, Paulina Schwienhorst, Alina Meiwes, Christina Janke, Svenja Blömker, Anna Albrecht, Mina Tarshomitabrizi.

Startseite
ANZEIGE