1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. „Wir brauchen am Sonntag den Dreier“

  8. >

Fußball: Kreisliga A

„Wir brauchen am Sonntag den Dreier“

Kreis Warendorf

Lediglich zwei A-Liga-Matches finden am Sonntag (11.9.) mit heimischer Beteiligung statt. Im Einsatz ist unter anderem der SC Füchtorf, der unter der Woche aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden ist.

Von Manfred Krieg

Während Louis Niemerg (l.) und der VfL Sassenberg den SC DJK Everswinkel empfangen, gastiert der SC Füchtorf mit Lukas Gellrich (r.) bei Blau-Weiß Aasee II. Foto: Havelt

Abgespecktes Programm am fünften Spieltag in der Fußball-Kreisliga A, da das Spiel der Warendorfer SU in Greffen kurzfristig auf Dienstag (19.30 Uhr) verschoben wurde. Die Duelle des SC Füchtorf und VfL Sassenberg haben es dafür in sich.

BW Aasee II – SC Füchtorf (Sonntag, 12.15 Uhr): Englische Woche für den SC Füchtorf. Nach dem 3:1-Derby-Sieg gegen Sassenberg musste der SCF am Donnerstag im Kreispokal ran. Doch hier lief es gar nicht nach Wunsch, Füchtorf verlor vor eigenem Publikum mit 2:3 (0:1) gegen Ostbevern. „Das Spiel war in Ordnung, der Ärger über das Ausscheiden hält sich in Grenzen“, erklärt Coach Thorsten Butz.

Für die Füchtorfer Tore ist aktuell Emir Peci verantwortlich, der auch gegen Ostbevern traf – und das gleich doppelt (54. und 85. Minute). Für den BSV war derweil Carsten Esser ebenfalls doppelt erfolgreich (37./71.). Das dritte Tor erzielte Robin Hagenah (55.).

In der A-Liga will der SC Füchtorf am Sonntag bei Aasee II nachlegen. Die Hausherren haben zuletzt beim 3:2 über Münster 05 den ersten Dreier eingefahren (3:2).

VfL Sassenberg - SC DJK Everswinkel (Sonntag, 15 Uhr): Sassenberg ist außer Form, war eigentlich in dieser Saison noch gar nicht in starker Verfassung. Die 1:3-Niederlage in Füchtorf setzt den VfL gegen Everswinkel nun unter Druck. „Wir brauchen am Sonntag den Dreier, denn danach warten mit Handorf und Sendenhorst zwei Top-Teams, gegen die man verlieren kann“, erklärt Trainer Marvin Westing. „Wir haben das Mittwochstraining ausfallen lassen, um etwas den Druck aus dem Kessel zu nehmen.“

Everswinkel hat sogar einen Punkt mehr auf dem Konto und die Begegnungen gegen Handorf (0:6) und Sendenhorst (0:4) schon hinter sich. „Die Ausfälle von Auffarth und Brügger schmerzen sehr, zudem fehlt Klaas gesperrt“, sagt DJK-Trainer Dunkel-Steinhoff.

Startseite
ANZEIGE