1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. 09-Reserve will sich keine Blöße geben

  8. >

Fußball: Heimische Teams gefordert

09-Reserve will sich keine Blöße geben

Greven/Saerbeck

Die heimischen Fußballer wollen sich vor der Winterpause keine Blöße geben. Das gilt vor allem für die Reserve des SC Greven 09, die ihre Führungsposition ausbauen will.

-mw-

Die Saerbecker Falken treffen auf den SC Velpe-Süd. Foto: Sven Thiele

Die heimischen Fußballer bewegen sich mit großen Schritten auf die Winterpause zu. Während sich die eine oder andere Mannschaft durchaus große Hoffnungen machen darf, im Frühjahr 2022 richtig durchzustarten, verheißt die Zukunft an anderer Stelle wenig Gutes.

Zu diesen Teams dürften zweifellos die Blau-Gelben aus Gimbte gehören. Am vergangenen Wochenende schrammte die Mannschaft von Daniel Helmes beim 2:3 in Altenberge hauchdünn an einem Punktgewinn vorbei – wieder einmal. Mit nur einem Sieg in zwölf Saisonspielen bleibt dem A-Ligisten nur ein Platz im Tabellenkeller. An diesem Wochenende fährt die Helmes-Elf aber durchaus mit guten Chancen nach Hohenholte. Der heimische SV steht kaum besser dar. Sollten die Gäste in der Lage sein, vor allem ihre kämpferischen Qualitäten in die Waagschale zu werfen – und die diese Tugenden dürfte Daniel Helmes zweifellos einfordern – gerät ein dreifacher Punktgewinn in Reichweite. Und der ist eigentlich fast schon Pflicht, wollen die Gimbter hoffnungsvoll ins neue Jahr schauen. Anstoß ist um 15 Uhr in Hohenholte.

Bei der Reserve des SC Greven 09 hingegen dürfte der Himmel aktuell voller Geigen hängen. Auch das Topspiel gegen den SC Sprakel ging an die Kosoric-Elf, die sich in einer bestechenden Form befindet und die Tabelle der Kreisliga B anführt. Allerdings dürfen sich die Grevener keinen Ausrutscher erlauben, denn die Verfolger liegen in Schlagdistanz. Zwei Partien warten nun noch auf den Liga-Primus. Am morgigen Sonntag geht es um 15 Uhr zum TuS Altenberge – einer Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld. Eine Woche später steht die Begegnung gegen Eintracht Münster an, ehe die heimischen Fußballer in die Winterpause gehen. Zwei Siege sind absolut im Bereich des Machbaren.

Der SV Greven spielt eine gute Hinrunde und hat sich im vorderen Mittelfeld der Tabelle etabliert. Zuletzt gelang ein 1:0-Sieg gegen Borussia Münster, dem nun ein weiterer Dreier folgen soll. Die Hehl-Elf gastiert in Bösensell, Anstoß ist 12 Uhr.

Der SC Falke hat sich mit Rang neun im Niemandsland der Kreisliga A Tecklenburg verabschiedet. Weder nach oben, noch nach unten dürfte viel gehen bei der Elf von Dragan Grujic, die am Sonntag auf den SC Velpe Süd trifft. Allerdings wollen sich die Hausherren vernünftig aus dem Jahr verabschieden und eine gute Leistung abliefern, wenn um 14.30 Uhr der Anstoß ertönt.

Startseite
ANZEIGE