1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. BFC verpasst gegen Greven den Sieg

  8. >

Bezirksliga 12

BFC verpasst gegen Greven den Sieg

Borghorst

Es saßen drei Punkte drin, aber wenn man das Tor nicht trifft, dann bleibt es manchmal eben bei einem. 2:2 unentschieden trennten sich der Borghorster FC und Greven 09 im Spitzenspiel der Bezirksliga.

-gs-

Diese Szene, in der Mirko Pöhlker Marcel Lukas (Nr. 3) foult, führte zum Elfmeter und zum 1:2 durch Patrick Fechtel. Foto: Günter Saborowski

Zufriedene Gesichter sehen anders aus. Egal ob Michael Straube oder sein Kollege Florian Gerke, beide blickten nach dem 2:2 (2:0) im Spiel gegen Greven 09 ein wenig bedröppelt drein. „Mindestens eine von den vielen Torchancen in der zweiten Halbzeit musst Du machen. Das Unentschieden fühlt sich wie zwei verlorene Punkte an“, gab Straube nach dem Schlusspfiff zu Protokoll.

Verständlich, denn nach einer guten ersten Halbzeit, in der Paule Teupe per Kopf nach Freistoß von Alex Wehrmann (29.) und Ricardo Bredeck, ebenfalls nach Zuspiel von Wehrmann, die Führung erzielt hatten (34.), drückte Greven nach dem Wechsel auf den Anschlusstreffer. Den machten die Nullneuner auch (59. per Elfmeter), erzielten sogar das 2:2 (65.), können sich aber letztlich bei Borghorsts letztlich stumpfen Angriffsspitzen bedanken, dass sie nicht mit einem 2:3 oder 2:4 nach Hause geschickt wurden.

Nach Foul von Mirko Pöhlker (Straube: „Unstrittig.) an Marcel Lukas machte Patrick Fechtel per Strafstoß das 1:2. Aus stark abseitsverdächtiger Position erzielte Fechtel nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld das 2:2 (65.).

Angesichts des Sturmlaufs musste Greven zwangsläufig seine Deckung ein wenig entblößen. Das wusste der BFC ab und zu per Konter zu nutzen – allerdings nur bis zum Sechzehner. Zunächst verpasste Teupe nach einer Wehrmann-Ecke per Kopf völlig frei stehend das 3:2 (66.); dann liefen Wehrmann und Teupe einen Konter, den Letzterer am zweiten Pfosten knapp verpasste (67.). Vier Minuten später hatten beiden nacheinander das 3:2 auf dem Stiefel, bekamen das Runde aber nichts in Eckige. Und zu guter Letzt wollte Bredeck Grevens Torwart sogar von der Mittellinie aus überlisten, zimmerte den Ball aber knapp neben das Tor.

Borghorster FC: Teupen – Krumme, Markfort, Pöhlker, Brechler – N. Thoms (76. Rengers) – Wehrmann, Bingold, Bredeck (86. M. Thoms) – Teupe, Hesener (70. Schlieckmann).

Tore: 1:0 Teupe (29.), 2:0 Bredeck (34.), 1:2 Fechtel (FE, 59.), 2:2 Fechtel (65.).

Startseite
ANZEIGE