1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Der Blick geht nach oben

  8. >

Verbandsliga: SVG sehr gut aufgestellt

Der Blick geht nach oben

Greven

Die erste Tischtennismannschaft des SV Greven blickt auf eine überaus erfolgreiche Hinrunde zurück. Eigentlich nur den schnellen Klassenerhalt im Blick, etablierte sich das Grevener Team schnell in der Spitzengruppe der Verbandsliga, landete viele überraschende Erfolge und konnte auch personelle Ausfälle kompensieren. Für den Sprung nach ganz oben reicht es gegenwärtig aber noch nicht.

Von Reinhard Rothe

Hendrik Waterkamp und Roman Lakenbrink kamen harmonierten und kamen zu einigen Erfolgen. In der Rückrunde sollten weitere Siege möglich sein. Foto: Sven Thiele

Sechs Siege, drei Unentschieden, nur zwei Niederlagen, 15:7 Punkte und Platz drei – so lautet die Hinrundenbilanz der Tischtennisherren des SV Greven 2021 in der Verbandsliga. Ein großartiges Ergebnis, insbesondere wenn man bedenkt, dass Stammspieler und Kapitän Matthias Kaltmeier praktisch die gesamte Hinrunde ausgefallen war, Sinan Incegöz wegen beruflicher Verpflichtungen teilweise fehlte und Routinier Stephan Bothe mitten in der Serie massive Probleme an den Fersen bekam, die er aber bis zum Rückrundenbeginn einigermaßen auskuriert haben möchte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE