1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Der Tabellenführer gibt sich keine Blöße

  8. >

Fußball: SCR bezwingt Schlusslicht 4:0

Der Tabellenführer gibt sich keine Blöße

Reckenfeld

Es ist keine Überraschung, wenn der Tabellenführer der Kreisliga B gegen das Schlusslicht gewinnt. Langweilig war die Partie zwischen dem SC Reckenfeld und Vorwärts Wettringen trotzdem nicht.

-th-

Nicht nur ein guter Vorlagengeber, sondern auch ein sicherer Elfmeterschütze für den SC Reckenfeld: Jonas Müller. Foto: th

Der SC Reckenfeld kann nicht nur Spitzenspiel – der Tabellenführer findet sich auch im Ligaalltag zurecht. Den Bereis trat die Mannschaft von Thorben Zilske am Sonntagnachmittag gegen Vorwärts Wettringen III an. Gegen das Schlusslicht ließ der SCR nichts anbrennen, sicherte sich auf dem Weg zur Meisterschaft beim 4:0 (3:0) drei weitere Punkte und lieferte dabei eine grundsolide Leistung ab.

„Es war sicher kein Superspiel“, räumte der SCR-Trainer nach dem Schlusspfiff ein. Viel auszusetzen hatte Zilske an dem Auftritt seiner Schützlinge jedoch auch nicht.

Die starteten wie vom Trainer gefordert „hochkonzentriert“ in das auf dem Papier ungleiche Duell. „Wir haben es nicht auf die leichte Schulter genommen.“

Schon nach neun Minuten ebnete Jonas Müller den Pflichtsieg. Der sichere Elfmeterschütze verwandelte nach einem Foul an Steffen Braun souverän zum 1:0. Beim zweiten Reckenfelder Treffer war es Alban Leka, der als Vorbereiter glänzte. Sein Pass fand in Lukas Wentker den Vollstrecker (29.). Sieben Minuten später durfte Leka selbst glänzen. Und wie: Mit der Hacke traf er zum vorentscheidenden 3:0.

Nach der Pause wechselte Zilske seine komplette Angriffsformation durch. An der Überlegenheit änderte das nichts. Auch die Neuen bewiesen Torinstinkt. Lukas Heinke legte auf – Vargin Der vollendete zum Endstand: 4:0.

Startseite
ANZEIGE