1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. DJK-Reserve befindet sich auf dem Vormarsch

  8. >

Tischtennis: Verbandsliga

DJK-Reserve befindet sich auf dem Vormarsch

Greven

Nicht für die erste Mannschaft in der Verbandsliga, auch für die Reserve der DJK läuft es in der Tischtennis-Bezirksliga richtig gut. Mit 9:3 setzte sich der Aufsteiger sich gegen den SuS Neuenkirchen durch. Mit drei Siegen hat sich die DJK-Zweite mittlerweile fest in der neuen Liga etabliert und dürfte in dieser Verfassung nicht mit dem Kampf um den Klassenerhalt zu tun bekommen.

wn

Roman Lakenbrink setzte sich mit der DJK-Reserve gegen den SuS Neuenkirchen durch. Foto: th

Dritter Sieg im fünften Spiel – es läuft derzeit beim Aufsteiger DJK BW Greven II in der Tischtennis-Bezirksliga. Der 9:3-Erfolg beim Landesligaabsteiger SuS Neuenkirchen war so und in der Höhe sicher unerwartet, doch von Anfang an legten die Blau-Weißen mächtig los und feierten am Ende einen verdienten Sieg. Die Doppel, Radke/Weßling und Rothe/Everding sorgten gleich für eine beruhigende 2:0-Führung.

Zwar verloren Lakenbrink/Pfingstl ihr Doppel ebenso knapp wie Reinhard Rothe sein erstes Einzel, doch der in dieser Spielzeit sieggewohnte Torsten Radke und Peter Everding stellten den alten Abstand wieder her.

Martin Weßling, überließ dann den Gastgebern den letzten Gegenpunkt, zum 4:3, ehe dann alles für die DJK II lief. Roman Lakenbrink, Ersatzmann Christian Pfingstl, Reinhard Rothe und Martin Weßling sorgten für das zwischenzeitliche 8:3, ehe dann der bislang immer noch unbesiegte Torsten Radke, nach Abwehr von zwei Matchbällen, den Schlusspunkt setzte, zum letztendlich klaren Sieg der DJK.

7:3 Punkte sind ein tolles Zwischenergebnis für die DJK II, die ihr nächstes Spiel dann zu Hause, am 18. Oktober gegen den TTV Metelen II bestreiten wird. Auch in dieser Partie scheint ein Sieg nicht unmöglich.

Startseite