1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Doppel dreifach erfolgreich

  8. >

Tischtennis: Starker SVG-Heimauftritt bringt ersten Saisonsieg ein

Doppel dreifach erfolgreich

Greven

Das war ein Auftakt nah Maß. Acht Monate nach ihrem letzten Meisterschaftsspiel meldeten sich die Tischtennisherren des SV Greven mit einem Heimsieg zurück. Ein souveräner Auftritt.

Legten gleich zu Beginn gleich eine ganz starke Leistung im Doppel auf das Parkett: Grevens Hendrik Waterkamp und Roman Lakenbrink bezwangen das Spitzendoppel der Gäste. Foto: Reinhard Rothe

Einen Auftakt nach Maß erwischte die Herrenmannschaft des SV Greven in der Tischtennis-Verbandsliga. Nach knapp drei Stunden Spielzeit hielt sie den TuS Bexterhagen mit 9:4 in Schach. Anders als in den Duellen der Vorjahre, als stets bis zum Schlussdoppel gezittert werden musste, lief es dieses Mal von Anfang an rund für die Gastgeber.

Erwähnt sei, dass die Bad Salzuflener ohne ihre Nummer eins angetreten. Doch aus diesen Voraussetzungen muss man dann ja auch seine Chancen nutzen. Und das taten die Grevener bravourös.

In den Anfangsdoppeln begannen Haddick/Bothe wie schon fast gewohnt mit einem klaren 3:0-Sieg. Dem ließen Waterkamp/Lakenbrink einen 3:2-Sieg über das Spitzendoppel der Gäste folgen und schließlich drehten Sithamaparanathan/Incegöz eine 0:2-Satzrückstand ebenfalls. Mit dieser 3:0-Führung nach den Doppeln lief es beim SVG bis zum 6:1 Zwischenstand wie geschmiert.

Lediglich Hendrik Waterkamp war gegen Altmeister Uli Watermann ein bisschen neben der Spur und musste eine Niederlage quittieren,. Max Haddick, Stephan Bothe und Sinan Incegöz hatten ihre Gegner dagegen fest im Griff.

Rajeevan Sithamaparanathans knappe Fünfsatzniederlage gegen Reinhardt und Roman Lakenbrinks 1:3 gegen Müller ließen bei den Gästen etwas Hoffnung aufkeimen, doch mehr als das 3:6 war zunächst nicht drin, denn sowohl Max Haddick, als auch Hendrik Waterkamp landeten im zweiten Durchgang sichere 3:1-Erfolge.

Nun hatte Stephan Bothe gute Chancen, den neunten Punkt für den SVG zu holen, doch sein Gegner wehrte alle Bemühungen Bothes mit starken Schlägen ab und gewann schließlich mit 13:11 im fünften Satz.

Das war aber nur noch Ergebniskosmetik, denn ein ruhig und konzentriert aufspielender Rajeevan Sithamparanathan besorgte mit 11:6,7:11, 11:6, 11:6 den letzten Punkt für die Gastgeber, die sich über einen gelungen Saisonstart freuen durften.

Nach dem erfolgreichen Auftakt geht es in 14 Tagen beim TTC Petershagen weiter. Am kommenden Wochenende (10./11. September) finden in der Emssporthalle die Meisterschaften des Tischtenniskreises Münster/Warendorf statt.

Startseite
ANZEIGE