1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Saerbeck spielt beim 4:1 in Lienen wie aus einem Guss

  8. >

Fußball

Saerbeck spielt beim 4:1 in Lienen wie aus einem Guss

Saerbeck

Bei Schwarz-Weiß Lienen lassen Saerbecks Fußballer keine Zweifel aufkommen. Weil sie schon früh in Führung gehen, ist der deutliche Auswärtserfolg zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

-th-

Vorbereiter und Torschütze: Jonah Böttcher. Foto: th

Im Pokal müssen sich die Saerbecker Fußballer seit der Niederlage gegen Halen (1:2) mit der Zuschauerrolle begnügen, in der Meisterschaft kommen sie dagegen immer besser in Fahrt. In Lienen glückte der Mannschaft von Dragan Grujic am Sonntagmittag nicht nur ein klarer 4:1 (2:0)-Erfolg, sie lieferte überdies eine überzeugende Vorstellung ab. Saerbecks Trainer sparte deshalb auch nicht mit Lob nach dem Abpfiff: „Heute waren alle gut.“

Gut war auch der frühe Führungstreffer der Gäste. Nach einem feinen Zuspiel von Jonah Böttcher in die Spitze machte sich Konstantin Schürmann in der sechsten Minute auf und davon, sprintete mit dem Ball über das halbe Feld, ließ Lienens zu langsame Abwehrreihe hinter sich und schob zur 1:0-Führung ein. Ein Auftakt nach Maß, der in der 17. Minute durch das 2:0 bestätigt wurde. Diesmal legte Böttcher nicht vor, sondern verwandelte höchst selbst.

Kein Wunder, dass Saerbeck mit einem „guten Gefühl“ (Grujic) die Seiten wechselte, um anschließend nahtlos an die gute Vorstellung anzuknüpfen. Als Marco Laumann in der 48. Minute Treffer Nummer drei markierte, war der Widerstand der Gastgeber endgültig überwunden. Felix Steuter erhöhte in der 53. Minute gar auf 4:0.

Makellos war der erste Auswärtssieg der Saison freilich nicht. Schließlich musste der erneut glänzend aufgelegte Tim Hornschuh in der 73. Minute doch noch hinter sich greifen. „In dieser Situation standen wir schlecht“, kommentierte Dragan Grujic das 1:4. Am guten Gesamteindruck änderte der Gegentreffer freilich nichts mehr.

Startseite
ANZEIGE