1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Edna Wenning überquert als Siegerin die Ziellinie

  8. >

Saerbecker Triathlon: Grevener feiern Rückkehr zum Wettkampf

Edna Wenning überquert als Siegerin die Ziellinie

Greven

Der Saerbecker Triathlon wirkt nach. Und das aus gutem Grund. Weil es sich am vergangenen Sonntag um den ersten Wettkampf seit September 2019 handelte, wurde die Veranstaltung rund um den Badesee von den Athleten regelrecht gefeiert.

Finisher bald unter gemeinsamer Flagge: TVE- und DJK-Triathleten. Foto: SV Greven

Der Saerbecker Triathlon wirkt nach. Und das aus gutem Grund. Weil es sich am vergangenen Sonntag um den ersten Wettkampf seit September 2019 handelte, wurde die Veranstaltung rund um den Badesee von den Athleten regelrecht gefeiert.

Trotz nasser Straße erreichten Sarah Kolkmann, Frank Radstaak, Markus Nobbe, Martin Scharf, Edna Wenning und Günter Nienaber nach 600 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad und fünf Kilometer Laufen unfallfrei die Ziellinie. Überdies gelangen ihn gute Platzierungen. Markus Nobbe zeigte sich mit 30:22 Minuten sehr schnell auf dem Rad und überlief mit 01:04:40 Stunde als Zweiter seiner Altersklasse die Ziellinie. Frank Radstaak machte mit 01:07:46 Stunden einen sehr guten fünften Platz seiner AK. Und das trotz technischer Panne.

Wenig später blieb für Martin Scharf nach zuletzt flott gelaufenen fünf Kilometern (22:25 Minuten) die Uhr stehen. Mit einer Gesamtzeit von 01:10:57 Stunden wurde Scharf Elfter seiner Altersklasse.

Günther Nienaber ließ sich von Abteilungskollegin Wenning nur wenige Minuten abnehmen und erreichte mit 01:20:17 Stunden den 15. Platz. Edna Wenning erreichte Platz eins ihrer AK mit 01:17:40 Stunden.

Allein der Abgang passte so gar nicht zur euphorischen Stimmung. „Wenn ihr im Ziel angekommen seid, verpflegt euch, und dann geht möglichst schnell nach Hause.“ Jörg Lenz von Wasser und Freizeit brachte die Worte kaum über die Lippen. Wo sonst mit Genuss Obst gefuttert wurde und die Ehrung der Athleten stattfand, gingen die Pokale still in die Post, packten die Triathleten schnell ihre Siebensachen und schon bald war der Ort des Geschehens wie leer gefegt. Fast - denn glücklicherweise ergab sich noch ein Finisher Foto mit den DJK-Mitgliedern. Sie alle dürfen sich beim nächsten Wettkampf mit dem Namen ihres neuen Vereins anmelden, dem SV Greven 2021.

Startseite