1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Ein Sieg für die Geschichtsbücher

  8. >

SCR-Kegler gewinnen in Heiligenhaus

Ein Sieg für die Geschichtsbücher

Reckenfeld

In Heiligenhaus setzten sich die SCR-Sportkegler mit 3:0 durch – damit verspricht der Saisonendspurt wieder jede Menge Spannung.

Von und

Stefan Lampe zeigte im Dress des SCR eine sehr gute Leistung und feierte einen Auswärtserfolg. Foto: Frank Reinker

Es war ein Moment für die Vereinschronik des SC Reckenfeld: Die Sportkegler feierten am Samstag den allerersten Bundesliga-Auswärtssieg in der Klubhistorie. Beim SK Heiligenhaus 2 belohnte sich der Zweitligist für eine überzeugende Vorstellung mit einem 3:0 (41:37/ 4907:4807)-Erfolg.

Freude und Erleichterung bei den Reckenfeldern, die in dieser Saison schon zweimal im entscheidenden Moment auf fremden Bahnen nicht zugepackt hatten. Dieses Mal nutzten sie die Chance. „Ein cooles Ding”, meinte Teamsprecher André Ahlers strahlend.

Reckenfelds Startblock setzte die Gastgeber gleich gehörig unter Druck: Jonas Müller hatte zur Halbzeit überragende 449 Holz liegen, ließ sich dann auch von einer schwachen Bahn 3 nicht aus dem Konzept bringen und spielte am Ende bärenstarke 835 Holz. Zusammen mit Ahlers (803) holte er so gegen Sascha Winkler (810) und Sven Kemper (788) 40 Holz Vorsprung heraus.

Im Mittelblock zeigte Michael Reisch einige Ungenauigkeiten im Spiel, wodurch er sich am Ende mit 769 Holz zufrieden geben musste. Wesentlich mehr Probleme hatte allerdings sein Gegenüber Jan Maurer, der lediglich auf 710 Holz kam. Für die „Heljens Red Lions”, wie sich die Heiligenhauser selbst nennen, spielte Sven Haagmann zwar starke 843 Holz, doch Reckenfelds Michael Schlüter hielt mit 808 Holz ordentlich dagegen, wodurch der SCR den Abstand auf 64 Hölzer ausbaute.

Im Schlussblock versuchten die Gastgeber Knut Martini (820) und Rene Pütz (836) zwar alles, um den Abstand zu verkürzen. Doch auf Reckenfelder Seite hielten Stefan Lampe und Dieter Stumpe grandios dagegen. Mit 852 Holz sicherte sich Stumpe schließlich den Tagessieg, Lampe kam auf ebenfalls starke 840 Holz.

Mit dem Mannschaftsergebnis von 4907 Holz spielte der SCR weit mehr als jeder andere Gast in der bisherigen Zweitliga-Saison auf den Heiligenhauser Bahnen und sogar 170 Holz mehr als unmittelbar zuvor Erstligist Union Gelsenkirchen im Spiel gegen die 1. Mannschaft der „Red Lions” erzielt hatte. Keine Frage: Dieser Auswärtssieg war hochverdient.

In der Tabelle bleiben die Reckenfelder damit in Lauerstellung zur Spitze – drei Punkte hinter Tabellenführer TSV Salzgitter. Wer weiß – sollte der SCR in zwei Wochen bei Liga-Schlusslicht Solingen den zweiten Bundesliga-Auswärtssieg folgen lassen, werden die Karten vielleicht noch einmal neu gemischt.

Startseite
ANZEIGE