1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Eine ungewöhnliche Blitzkarriere

  8. >

Leichtathletik: Der Grevener Finn Ponick startet bei den U20-DM in Rostock

Eine ungewöhnliche Blitzkarriere

Greven

Man darf ihn getrost als Spätstarter bezeichnen. Und als Durchstarter. Der 18-jährige Finn Ponick hat erst vor vier Jahren die Leichtathletik für sich entdeckt. Ende Juli startet der Grevener Gymnasiast bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rockstock. Und peilt über die 5000 Meter-Distanz einen Platz unter den ersten zehn an.

Von Stefan Bamberg

Laufen - normalerweise ein Einzelsport par excellence. Finn Ponick (2.v.r.) interpretiert ihn mit seinen Mannschaftskollegen von der LG Brillux Münster aber als Teamarbeit. Mittelstrecke, Langstrecke, Crosslauf - und über die Hindernisse: Finn Ponick ist schnell in vielen Laufdisziplinen. Foto: Finn PonickFinn Ponick

5000 Meter muss Finn Ponick am 30. Juli im Rostocker Leichtathletikstadion laufen. Zwölfeinhalb Runden – und auf den letzten zwei oder drei, wahrscheinlich, wird bei diesen Deutschen U20-Meisterschaften die Post abgehen. Jede Zurückhaltung wird dann weichen, das Adrenalin den Körper durchfluten, jede Taktik quasi überflüssig werden. „Da muss man noch Kraft haben und die Nerven behalten“, bestätigt Ponick. Viele meinen gar, so ein 5000er-Rennen fange erst auf den letzten tausend so richtig an.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!