1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Endstation Achtelfinale

  8. >

Tennis: Sechs Bezirksmeister aus sechs Vereinen – nur nicht aus Greven

Endstation Achtelfinale

Greven

Zu einem Titel reichte es für Grevens Tennisspieler bei den 50. Bezirksmeisterschaften nicht. Dabei war die Vielfalt auf dem Siegertreppchen so groß wie selten zuvor.

Setzte sich im Duell mit seinem Vereinskollegen vom THC Münster durch und ist somit neuer Bezirksmeister im Tennis: Samuel Schwarz. Foto: Tennisbezirk Münsterland

Zu einem Titel reichte es für Grevens Tennisspieler bei den 50. Bezirksmeisterschaften nicht. Dabei war die Vielfalt auf dem Siegertreppchen so groß wie selten zuvor. In Emsdetten wechselten sechs Titel den Besitzer. Die Sieger kamen aus sechs unterschiedlichen Vereinen, nur eben nicht aus Greven oder Saerbeck.

Das Finale der Herren war eine reine Angelegenheit von Spielern des THC Münster. Dabei sah zu Beginn des Spieles alles nach einem Sieg des an Nummer eins gesetzten Niklas Kammer aus, der den ersten Satz souverän mit 6:2 gewann. Doch mit zunehmender Spielzeit fehlte den Schlägen von Kammer die Präzision. Samuel Schwarz, an Nummer 3 gesetzt, entpuppte sich in dem zweistündigen Match als Lauf- und Konditionswunder und hatte nach dem 6:2 im zweiten Satz im alles entscheidenden dritten Satz keine Mühe, diesen auch mit 6:2 zu gewinnen.

Nicht über das Achtelfinale hinaus kamen die Grevener Herren. Max Hensmann (TC RW Greven) unterlag Timor Kemper (TC Union Münster) 0:6, 1:6. Im Finale der Nebenrunde verlor er später gegen Alexander Skripaev (TG Stadtlohn/Ahaus) 2:6, 1:6. Auch für Tim Herding (DJK BW Greven) zerplatzte der Traum im Achtelfinale. Er unterlag Leonard Goblirsch (1. TC Hiltrup) 2:6, 1:6. Bei den Damen setzte sich die Favoritin Anna Beßer vom TC Deuten gegen die an Nummer zwei gesetzte Alexa Volkov (TC Union Münster) glatt in zwei Sätzen durch (6:2, 6:1). Jana Ogrodowski (DJK BW Greven) unterlag im Achtelfinale Sayona Kolkmeyer (TC St. Mauritz) 4:6, 3:6.

Bei den Herren 60 war für Wolfgang Herding (DJK BW Greven) frühzeitig Schluss. Er unterlag Andreas Kleinmann (TC Nordwalde 1921), der dann ja Bezirksmeister wurde, 2:6, 2:6. Bei den Damen 40 zog Josefine Kleimeyer (TVE Greven 1898) gegen Kerstin Steffens (TuS Saxonia Münster) mit 3:6, 2:6 ebenfalls im Achtelfinale den Kürzeren.

An den Tennis-Bezirksmeisterschaften hatten 76 Spielerinnen und Spieler gemeldet. Erstmals ermittelt wurden in Emsdetten Titelträger bei den Herren 30.

Startseite