1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Erfolgreicher Premieren-Auftritt?

  8. >

Reiten: Goldene Schärpe

Erfolgreicher Premieren-Auftritt?

Tecklenburger Land

Erstmals nimmt eine Steinfurter Equipe am Kampf um die Goldene Schärpe sowie um die Westfalenschärpe teil - darunter einige Talente des RV St. Georg Saerbeck.

Von Alfred Stegemanund

Bewerben sich als Team Steinfurt um die Goldene Schärpe (von links): Pia Strotmeier mit Chiasso (RV Saerbeck), Philina Böck mit Vlynda (RV Lienen), Jonas Korte mit Rocko Goldstar (RV Lienen) und Sarah Beermann mit Goldi (Freunde des ReitsportsHörstel). Foto:

Es ist eine echte Premiere. Noch nie hat sich eine Mannschaft des Kreisreiterverbandes Steinfurt um die Goldene Schärpe beworben. Einzelreiter haben es immer mal wieder bis ins Finale geschafft, eine Mannschaft aber wurde noch nie gemeldet. „Jetzt haben wir eine richtig tolle Truppe zusammen“, ist Trainerin Dr. Martina Korte aus Lienen überzeugt. Und sie traut der Steinfurter Auswahl einiges zu.

Die „Goldene Schärpe – der Deutschlandpreis der Ponyreiter“ ist ein bundesweiter Wettbewerb mit einer langen Tradition. 1972 wurde er ins Leben gerufen, um die Ausbildungsarbeit und -richtung auf dem Gebiet der Ponyreiterei nachhaltig zu beeinflussen. Der vielseitige Mannschaftswettbewerb gehört zu den wichtigen Stationen einer sportlichen Laufbahn im Vielseitgkeitssattel. Das Championat hat im Nachwuchsbereich einen hohen Stellenwert. Hier können sich die Reiter erstmals an ein überregionales Niveau herantasten.

Das Team des Kreisreiterverbandes Steinfurt hat sich seit April bei verschiedenen Trainingseinheiten und einigen Sichtungsturnieren bewährt. Dennoch hält sich die Vorbereitung in Grenzen, da wegen der Corona-Pandemie zuletzt zahlreiche Reitturniere abgesagt worden sind.

Am vergangenen Sonntag waren die heimischen Reiter bei einem Trainingsturnier in Rhede. Nach einem Abschlusstraining am Mittwoch hofft die Crew um Martina Korte gerüstet zu sein für die Sichtungsprüfung auf Landesebene amSamstag, 19. Juni, auf dem Hof Korte in Telgte. Dort geht es für die Einzelreiter und die ST-Mannschaft um die Qualifikation für die Goldene Schärpe vom 2. bis 4. Juli in Münster. „Es kann sehr viel daneben gehen“, warnt Dr. Martina Korte. „Gerade im Gelände. Aber wir haben eine hoffnungsvolle Mannschaft, der einiges zuzutrauen ist.“

Das Prüfungsformat auf Landesebene ist gegenüber dem auf Bundesebene ein wenig abgespeckt und umfasst vier Teilprüfungen auf E-Niveau: Vormustern, Dressurreiten, Springen und Gelände. Dr. Martina Korte traut ihren Ponyreiterinnen und -Reitern den Sprung nach Münster zu. Weiter möchte sie noch nicht denken. „Die Bundesebene ist dann eine richtige Hausnummer“, weiß sie.

Für den Kreisreiterverband Steinfurt gehen an den Start – Einzelreiter:

Sarah Beermann mit Goldi (Freunde des Reitsports Hörstel), Alessia Mausa mit Filigrano (RV Saerbeck)

Mannschaft:

Philina Böck mit Vlynda, Jonas Korte mit Rocko Goldstar (beide ZRFV Lienen), Theo Nottmeier mit Dream it; Anna-Lena Oelrich mit Comet und Pia Strotmeier mit Chiasso (alle RV Saerbeck).

Startseite