1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Gemischte Gefühle nach dem Saisonfinale - Auf- und Abstieg für Aldruper Nachwuchsteams

  8. >

Golf: NRW-Liga

Gemischte Gefühle nach dem Saisonfinale - Auf- und Abstieg für Aldruper Nachwuchsteams

Greven

Freude und Trauer liegen bisweilen eng beieinander, manchmal sogar innerhalb eines Clubs - so geschehen bei den Nachwuchsgolfern des GC Aldruper Heide. Ein Team feierte beim Finale der NRW-Ligen den Sprung nach oben, ein Team steigt ab.

Team NRW II feierte den Aufstieg in die Landesliga, die zweithöchste Jugendliga im Bundesland. Foto: GC Aldruper Heide

Beim Finale der NRW-Jugendligen war für den Aldruper Golf-Nachwuchs alles dabei – Aufstieg, Klassenerhalt und Abstieg. Aber der Reihe nach: Das Team NRW II reiste als Gruppenerster zum Finale beim GC Marienfeld in Harsewinkel. Obwohl nicht in nominell stärkster Besetzung angetreten lieferte das junge Team ein hervorragendes Bruttoergebnis und errang den vierten Tagessieg.

Mit 102 Bruttopunkten und dem überragenden Gesamtergebnis von 416 Bruttopunkten an vier Spieltagen feierte die Mannschaft den überlegenen Gruppensieg. Mit dem Topergebnis belegte das Team Platz zwei von insgesamt 70 Bezirksligateams in NRW. Damit steht der ungefährdete Aufstieg in die Landesliga – die zweithöchste Jugendliga in NRW – fest.
„Den Aufstieg haben wir schon angestrebt. Aber dass er so überlegen und eindeutig erreicht wurde, ist schon eine tolle Leistung. Das Team hat überragend gespielt,“ erklärte Jugendwart und Teambetreuer Konny Dömer.

Die Einzelleistungen von Team NRW II: Magnus Bettler (24 Bruttopunkte), David Hubeny (23), Jonah Middleton (21), Luise Hartmann (19), Fiona Gomes (15), Justus Domning (15).

"Das Team kann stolz sein"

Auch das Team NRW III schloss die Saison erfolgreich ab. Ohne allzu große Ambitionen, aber mit dem Willen, sich in der Liga zu behaupten und zu lernen, war das Team von Britta und Philipp Müller gestartet. Das Gruppenfinale fand beim GC Rheine-Mesum statt. Und dort überzeugte das Team mit insgesamt 72 Bruttopunkten und Platz zwei in der Tageswertung. Mit dem Gesamtergebnis von 250 Bruttopunkten an vier Spieltagen belegten die Aldruper den dritten Platz in der Spielgruppe. Im Gesamtklassement der Bezirksliga finden sich die Jungs aus Greven auf Platz 28 wieder. „Die Top 30 zu erreichen ist ein gutes Resultat. Das Team kann stolz sein auf seine Leistungen im ersten Jahr der Bezirksligazugehörigkeit,“ sagten die Verantwortlichen.

Das Team NRW III Foto: GC Aldruper Heide

Die Einzelleistungen von Team NRW III: Nils Beckmann (18 Bruttopunkte), Karl Kuhmann (16), Ole Müller (15), Maximilian Darpel (14), Leopold Pache (9).

NRW I steigt in die Landesliga ab

Alles andere als rund lief die Saison für das Team NRW I in der Regionalliga. Nach dem Rückzug des GC Teutoburger Wald gab es nur drei Spieltage in der Liga. Zwei ordentliche Ergebnisse zuhause sowie beim GC Wilkinghege und ein katastrophaler Spieltag in Bielefeld reichten mit insgesamt 260,5 Schlägen und einem Durchschnitt von 86,8 über CR-Wert nur zu Platz drei in der Gruppe und Platz 17 in der Liga. Die Platzierung bedeutet den Abstieg in die Landesliga. Mannschaftsbetreuer und Pro Jason Middldeton meinte: „Das Team wird fleißig weiter trainieren und im nächsten Jahr einen neuen Anlauf zum erneuten Aufstieg in die Regionalliga unternehmen. Ich bin ganz optimistisch.“

Die Einzelleistungen von Team NRW I: Johanna Schobben (82 Schläge), Magnus Bettler (83), Hardy Lütke Siestrup (86), Sophia Middleton (90), Konstantin Kammer (91), Heye Mellies (91).

Startseite