1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Heimvorteil zahlt sich aus

  8. >

Golf: Doppelter Tagessieg für Jugendmannschaften des GC Aldruper Heide in den NRW-Jugendligen

Heimvorteil zahlt sich aus

Greven

Drei Spielgruppen, zwölf Teams, 70 Starterinnen und Starter aus ganz Westfalen: die Jugendliga NRW war am Wochenende zu Gast im GC Aldruper Heide. Und der bot den Teilnehmenden beste Voraussetzungen. Überdies präsentierten sich die Gastgeber auch sportlich von ihrer besten Seite.

Sicherten sich in der Bezirksliga den Tagessieg. Team 3 mit (v.li.) Jari Fabig, Leopold Pache, Nils Beckmann, Wim Lütke Sietrup, Minusch Greshake, Yorck Lütke Siestrup.Weiterhin auf Aufstiegskurs liegt Team 1 mit (v.li.) Nils Klocke, Heye Mellies, David Hubeny, Johanna Schobben und Konstantin Kammer. Auf dem Foto fehlt Magnus Bettler Foto: Aldruper HeideSigrid Schobben

Drei Spielgruppen, zwölf Teams, 70 Starterinnen und Starter aus ganz Westfalen: die Jugendliga NRW war am Wochenende zu Gast im GC Aldruper Heide. Und der bot den Teilnehmenden beste Voraussetzungen. Bei allerbestem Golfwetter wurde um 10 Uhr parallel an Tee 1 und 10 gestartet.

Am Ende des Tages konnten hervorragende Ergebnisse notiert und etliche Unterspielungen gefeiert werden. Dabei schnitt der heimische Golfclub ganz besonders erfolgreich ab. Team 1 holte den Tagessieg in der Landesliga Gruppe 1. Team 3 siegte in der Bezirksligaspielgruppe 3. Team 2 überzeugte schließlich in der Landesliga Gruppe 2 mit ordentlichen Leistungen.

Mit erstklassigen 55,1 Schläge über dem CR-Wert des Platzes deklassierte das Team 1 mit Heye Mellies (78 Schläge), David Hubeny (80), Johanna Schobben (81), Magnus Bettler (83), Nils Klocke (86) und Konstantin Kammer (89) die Konkurrenz in der Spielgruppe. Auf Platz 2 der Tageswertung folgte der GC Münster-Tinnen (90,7 über CR) vor Münster-Wilkinghege (93,1) und dem LGC Schloss Moyland (206,5).

Damit festigten die Aldruper ihren zweiten Platz im Gesamtklassement der Landesliga und bleiben sicher auf Kurs Regionalliga.

Auch Team 2 lieferte ordentliche Scores ab. An der Spitze lag Jonah-Louis Middleton mit einer 79er Runde. Luisa Hartmann verzeichnete eine 81, Lennart Averbeck 86, Felix Rüschenschmidt 88 und Fiona Gomes kamen mit einer 91 in die Wertung. Tom Bez scorte das Streichergebnis. Mit respektablen 70,7 Schlägen über CR-Wert verbesserte sich das Team im Gesamtklassement der Landesliga um einige Plätze. Damit ist der Klassenerhalt in greifbarer Nähe.

Große Freude herrschte auch im Team 3 in der Bezirksliga. Hier werden Brutto-Stableford-Punkte gewertet. Das Team erspielte 84 Bruttopunkte und einen überlegenen Tagessieg vor dem GC Wasserschloss Westerwinkel (38 Punkte) und dem GLC Ahaus mit 35 Bruttopunkten. Die Einzelwertung gewann der „Gimbter Jung“ Leopold Pache mit 23 Bruttopunkten. Nils Beckmann lieferte 22 Punkte, Yorck Lütke Siestrup 14, sein Bruder Wim 13 und Minusch Greshake 12 Punkte. Jari Fabig kam mit 8 Bruttopunkten nicht mehr in die Wertung. Nach den anstrengen Runden wurden die Nachwuchsgolferinnen und -golfer mit einem leckeren Essen und einem kalten Getränk belohnt. Für die Sieger gab es Gutscheine und einige Logobälle als Preis.

Die Entscheidungen über Auf- und Abstiege fallen am letzten Spieltag. Der findet am 11. September statt.

Startseite
ANZEIGE