1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Im Kegelfahren unangefochten

  8. >

Fahrsport: Erik Wiebke Deutscher Jugendmeister der Einspänner

Im Kegelfahren unangefochten

Greven

Der Reit- und Fahrverein St. Martin hat seit dem Wochenende einen deutschen Jugendmeister in seinen Reihen. Beim Bundesnachwuchschampionat der U18-Junioren in Lähden gewann der Emsdettener Erik Wiebke mit seinem Pony Biskitt die Goldmedaille.

Erik Wolters auf dem Weg zu Gold. Foto: nn

Der Reit- und Fahrverein St. Martin hat seit dem Wochenende einen deutschen Jugendmeister in seinen Reihen. Beim Bundesnachwuchschampionat der U18-Junioren in Lähden gewann der Emsdettener Erik Wiebke mit seinem Pony Biskitt die Goldmedaille. Seine Schwester Wiebke landete auf Rang 19. Beide waren in der Klasse A der Pony Einspänner unterwegs.

Für Erik Wolters begann das Turnier mit einem guten dritten Platz in der theoretischen Prüfung und einem Sieg in der Dressurprüfung mit einer sehr guten Wertnote von 8,76. Nach ein wenig Pech in der Marathonprüfung samstags beendete Erik mit Pony Biskitt am Sonntag das Kegelfahren mit einem deutlichen Sieg und gewann somit auch die kombinierte Wertung und Gold in der Meisterschaftswertung.

Für seine Schwester Wiebke, die ebenfalls für den Reit- und Fahrverein St. Bockholt unterwegs ist, war diese Meisterschaft die Erste in ihrer noch sehr jungen Fahrsportkarriere. Auch für den erst 5-jährigen Ponywallach Akito war es die erste Meisterschaft, doch Wiebke konnte ihn souverän mit Beifahrer und Vater Dirk Wolters durch dieses Turnier führen - mit Erfolg.

Wiebke Wolters und Akito konnten gleich in der Dressur einen sechsten Platz in ihrer ersten gemeinsamen Prüfung belegen. Die Theorie schnitt sie mit dem dritten Platz ab. Durch den Marathon führte Wiebke Wolters ihren Akito sauber und ohne großen Fehler und landete in der Endabrechnung im guten Mittelfeld. Platz 22 war es für das junge Team im Kegelfahren und in der Gesamtwertung landeten sie auf dem 19. Platz.

Startseite