1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Last-Minute-Zugänge stimmen Bauer zuversichtlich

  8. >

Fußball: Drei Neue beim SC Greven 09

Last-Minute-Zugänge stimmen Bauer zuversichtlich

Greven

Drei Last-Minute-Zugänge, zwei Potenzialspieler, ein Rückkehrer und einer, der sein Karriere-Ende bereits verkündet hatte und nun doch noch eine Saison dranhängt. Nach den überraschenden Abgängen von Malte Drewes und Kester Plagemann Richtung Gelmer haben die Verantwortlichen beim SC Greven 09 reagiert und den Bezirksligakader noch einmal personell verstärkt.

-th-

Rückzieher vom Karriere-Ende: Peter Lakenbrink hängt nun doch noch eine Saison beim SC Greven 09 dran. Foto: th

Drei Last-Minute-Zugänge, zwei Potenzialspieler, ein Rückkehrer und einer, der sein Karriere-Ende bereits verkündet hatte und nun doch noch eine Saison dranhängt. Nach den überraschenden Abgängen von Malte Drewes und Kester Plagemann Richtung Gelmer haben die Verantwortlichen beim SC Greven 09 reagiert und den Bezirksligakader noch einmal personell verstärkt. „Jetzt bin ich vollauf zufrieden“, meint 09-Trainer Yannick Bauer mit Blick auf die 26 Spieler, mit denen er in seine erste Saison in Greven startet.

Vom SC Altenrheine wechselt mit Noel Thale (23) ein weiterer Innenverteidiger nach Greven. Der 1,95 Meter große Linksfuß soll der Defensive zu mehr Stabilität verhelfen. „Ich bin richtig froh, dass das noch geklappt hat“, meint Bauer. Nicht weniger groß ist die Freude über Denis Qoraj, der in Ladbergen wohnt und zuletzt beim FC Gievenbeck II unterwegs war. „Er bringt Zweikampfhärte mit und passt perfekt in unser Schema.“ Auch Yanick Mikowsky (28), der von Borussia Münster nach Greven gewechselt ist, hört sich an wie eine Idealverpflichtung. Ihn in die Schöneflieth zu lotsen, hält Bauer nach den ersten Trainingseindrücken für „genau die richtige Entscheidung. Yannick ist ein super Typ.“

Mit Timo Zimmer und Jannis Blom ergänzen überdies zwei Eigengewächse den Kader der Ersten. „Beide machen einen richtig guten Eindruck und wollen bei uns in der Mannschaft Fuß fassen“, ist Bauer gespannt, ob ihnen der Sprung von der B- in die Bezirksliga gelingt.

Bemerkenswert auch diese Personalie: Nachdem Peter Lakenbrink sein Karriereende zum 1. Juli angekündigt hatte, machte der Routinier einen Rückzieher vom Rückzug. Statt die Beine hochzulegen, hängt Lakenbrink ein weiteres Jahr auf dem Fußballplatz dran. Sehr zur Freude von Yannick Bauer: „Peter macht das gerade sensationell. Er ist ein positiver Lautsprecher und tut uns richtig gut.“

Eine Art Rückzieher hat auch er vollzogen: Philipp Kraus war sich bereits mit Landesliga-Aufsteiger Albachten einig, bevor er es sich kurz vor Wechselfrist noch einmal anders überlegte und nun doch beim SC 09 verbleibt.

Zwölf Abgängen stehen nunmehr 13 Neuzugänge gegenüber und bilden den insgesamt 26-köpfigen Kader, der noch etwas mehr als fünf Wochen Zeit hat, um sich für den Bezirksliga-Auftakt zu wappnen. Auf dem Weg dorthin testen die Grevener am Donnerstagabend (19.30 Uhr) ein weiteres Mal. Gegner ist der SC Horstmar.

Startseite
ANZEIGE