1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Meisterlich

  8. >

Kreisliga B: SC 09 II bezwingt Sprakel 4:2

Meisterlich

Greven

Der SC Greven 09 II hat einen weiteren Verfolger auf Distanz gehalten. Gegen den SC Sprakel gelang den Grevenern ein klarer Sieg. Und auch in der Tabelle festigten sie ihre Position.

-th-

Schussgewaltig: Steffen Herting. Foto: th

Der SC Greven 09 II hat die Tabellenführung in der Kreisliga B erfolgreich verteidigt. Im Spitzenspiel gegen den Sprakel sicherte sich die Mannschaft von Srdjan Kosorik beim 4:2 (1:0) nicht nur drei wichtige Punkte. Auch die Art und Weise, mit der Team über weite Strecken Spiel und Gegner dominierte, beeindruckte. Der Trainer schwärmte nach dem Spiel vor allem vom starken Auftritt in der ersten Halbzeit. „Das war das Stärkste, was ich gesehen habe, seitdem ich in Greven bin.“ Einziger Wehrmutstropfen an diesem Sonntag war die Rote Karte gegen Luis Hinterding. Der Außenverteidiger wusste sich in der 80. Minute nur noch mit einer Notbremse zu helfen und verpasste dadurch nicht nur den möglichen Einsatz in der ersten Mannschaft. Er wird seinem Team in der verbleibenden Hinrunde ebenso schmerzlich fehlen. „Bitter“, kommentierte Kosorik.

Der Platzverweis blieb der einzige Stimmungsdämpfer an diesem Sonntag. Der SC 09, dank des Einsatzes von Patrick Fechtel und Moritz Aufderhaar mit zusätzlicher Offensivkraft ausgerüstet, ließ den SC Sprakel zunächst wenig Raum. 45 Minuten lang spielte sich das Geschehen fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste ab. Steffen Herting sorgte denn auch in der 36. Minute für die verdiente Führung.

Dass Grevens Paradedisziplin die Offensive ist, stellte sein Nebenmann Jonas Kortveoß nach der Pause eindrucksvoll unter Beweis. Sein Doppelschlag (50. und 53.) sorgte für die beruhigende Zwischenführung. Was allerdings noch nicht der Schlusspunkt war. Der SC Sprakel stemmte sich gegen die drohende Niederlage, schloss nach zwei Toren in der 60. Und 61. Minute wieder auf und sorgte im Stil einer Spitzenelf lange Zeit für einen offenen Ausgang. Erst ein verwandelter Foulelfmeter in der 90. Minute durch Dominic Wessels machte Grevens 13. Saisonsieg perfekt.

Startseite
ANZEIGE