1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Neuer Pokal sucht neuen Besitzer

  8. >

Fußball: Neuauflage der Stadtmeisterschaft

Neuer Pokal sucht neuen Besitzer

Gimbte

Die Stadtmeisterschaften im Fußball sind zurück. Vom 27. bis 30. Juli geben sich sechs Teams ein Stelldichein in Gimbte, wo der SC Blau-Gelb nach zweijähriger Unterbrechung an die glanzvolle Tradition anknüpfen will.

Von Sven Thiele

Ein Blick zurück: Foto: Ulrich Schaper

Es ist eine gefühlte Ewigkeit vergangen seit den letzten Fußball-Stadtmeisterschaften. Jenem Turnier, das über viele Jahre lang nicht wegzudenken war im Vorbereitungskalender der lokalen Fußball-Größen. Allzu gerne trafen sie sich an der Schlage. Dort, wo der SC Blau-Gelb Gimbte Jahr für Jahr den roten Teppich ausrollte und drei Tage lang als liebenswürdiger Gastgeber den perfekten Rahmen eines Fußball-Festes in drei Akten bot: Vorrunde, Halbfinale und Finale. Nach zwei Corona bedingten Absagen steht die Neuauflage kurz bevor. Am 30. Juli soll Grevens neuer Stadtmeister den ebenfalls neuen Pokal in Empfang nehmen.

Rückblende: 2019, von einer bevorstehenden Pandemie war noch nicht die Rede, waren es die DJK-Fußballer, die sich in Gimbte die Krone aufsetzten. Mit ihrem neuen Trainer Sven Hehl sicherten sich die Kicker aus der Emsaue im Elfmeter-Krimi gegen den SC Sprakel zum dritten Mal den Wander-Pokal, der mit dem Erfolg in ihren Besitz überging.

Zunächst einmal muss für die Neuauflage in diesem Jahr also ein neuer Pokal her. Einen neuen Titelträger wird es ebenfalls geben, denn die DJK gibt es mittlerweile bekanntlich nicht mehr. Deren Fußballer segeln nunmehr unter der Flagge des SV Greven. Und seit diesem Sommer auch unter neuer sportlicher Führung. Und das sind nur zwei Beispiele, warum sich drei Jahre Unterbrechung wie eine Ewigkeit anfühlen.

Auch beim Gastgeber Gimbte, wo das Turnier mehr als ein Jahrzehnt untrennbar mit dem Namen Heinz Alteniedieker verbunden war, hat es nach dem Ableben des langjährigen Organisations-Chefs einen Umbruch gegeben. In diesem Jahr laufen die Fäden bei Dennis Schepers zusammen.

An ihm lag es, die Mannschaften aus Greven und der näheren Umgebung zusammenzutrommeln. Mit Erfolg. Mit dem SC Reckenfeld, dem SC Greven 09 II, dem SV Greven und Gastgeber SC Blau-Gelb Gimbte sind alle vier heimischen Clubs vertreten. Um auf das traditionell aus sechs Mannschaften bestehende Teilnehmerfeld zu kommen, komplettieren der SC Sprakel und Westfalia Kinderhaus III das Turnier. Gespielt wird zunächst in zwei Vorrundengruppen am 2. Juli, aus denen sich die beiden Bestplatzierten für das Halbfinale am 29. Juli qualifizieren. Am 30. Juli (Samstag) geht es dann im Endspiel um den neuen Wanderpokal und nicht zuletzt um den prestigeträchtigen Stadtmeistertitel im Fußball.

Startseite
ANZEIGE