1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Sieg beim alten Rivalen?

  8. >

Verbandsliga: DJK BW Greven gastiert in Hiltrup

Sieg beim alten Rivalen?

Greven

Die erste Tischtennis-Mannschaft der DJK ist mit zwei Siegen durchaus erfolgreich in die neue Saison gestartet und fährt nun als Favorit zum TuS Hiltrup. Doch in diesem Prestige-Derby dürfte die Tagesform darüber entscheiden, wer die Sporthalle in Hiltrup als Sieger verlässt. Die Grevener wollen ihre gute Bilanz natürlich mit einem weiteren Sieg in der Verbandsliga ausbauen.

Reinhard Rothe

Rajeevan Sithamparanathan kommt auch in der ersten Mannschaft beim Auswärtsspiel in Hiltrup zum Einsatz. Foto: Stefan Bamberg

Nach zwei schwer erarbeiteten Auftaktsiegen müssen die Herren des Tischtennis-Verbandsligisten DJK Blau-Weiß Greven zum „Derby“ beim Nachbarn TuS Hiltrup antreten.

Nach einer langen „Durststrecke“ hatten die DJK-ler in der letzten Saison erstmals wieder einen Auswärtssieg in Hiltrup einfahren können – und das ist natürlich auch in dieser Saison wieder das Ziel.

Die Gastgeber starteten mit einer Heimniederlage gegen einen der Saisonfavoriten, den SV Menne, sind aber gegen die Blau-Weißen immer hochmotiviert und wollen natürlich möglichst verhindern, bei einer weiteren Niederlage gleich von Anfang an in den Abstiegskampf verwickelt zu werden. Geheimnisse gibt es bei beiden Teams eh nicht, zu oft hat man schon gegeneinander gekämpft.

In diesem Jahr aber sind die Grevener in einer leichten Favoritenposition, denn mit Hendrik Waterkamp haben sie sich doch signifikant verstärkt. Mit ihm und Max Haddick verfügen die Gäste über ein starkes Duo an den beiden Spitzenpositionen und sollten dort ein leichtes Übergewicht haben. An den Positionen drei und vier ist der Iraner Alber Dkokha ein ganz starker Kontrahent, aber beide Grevener, Stephan Bothe und Matthias Kaltmeier, sind nicht chancenlos. An den unteren Positionen verfügen die Münsteraner mit Becher über einen favorisierten Spieler, aber auch der muss Sinan Incegoz und den erstmalig in dieser Saison zum Einsatz kommenden Rajeevan Sithamparanathan erst einmal bezwingen.

In der Besetzung 1. Haddick, 2. Waterkamp, 3. Bothe, 4. Kaltmeier, 5. Incegoz und 6. Sithamparanathan wollen die DJK-ler ihre tolle Startserie ausbauen und ihre Stellung in der Spitzengruppe festigen.

  • Sonntag, 10 Uhr, Alte Turnhalle Hiltrup-Mitte, Kardinalstr. 27, Münster-Hiltrup
Startseite