1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Starkes Trainerteam

  8. >

Die Juniorenhandballerinnen des SC Greven 09 stehen in den Startlöchern

Starkes Trainerteam

Greven

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie steht den Handballern eine Saison bevor, die unter gänzlich anderen Vorzeichen Anfang September beginnt. Nach den Plänen des Verbandes starten die Qualifikationsspiele zur Oberliga am 5. September. Erst am 1. November beginnt die reguläre Saison.

Sven Thiele

Selten zuvor war die Jugendabteilung des SC Greven 09 so breit aufgestellt wie in dieser Saison. Foto: SC Greven 09

Diese Nachricht wird niemanden überraschen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie steht den Handballern eine Saison bevor, die unter gänzlich anderen Vorzeichen Anfang September beginnt. Nach den Plänen des Verbandes starten die Qualifikationsspiele zur Oberliga am 5. September. Die Mannschaften treten dazu zunächst auf Kreis-, anschließend auf Wesfalenebene gegeneinander an, bevor in der A-, B- und C-Jugend die Teams den einzelnen Spielklassen zusortiert sind. Wenn die Saison dann regulär am 1. November los geht, erfolgt dies fast zwei Monate später als sonst üblich.

Aufgrund der Beschränkungen verzichtet der Verband auf jegliche Turnierformen. Stattdessen finden Qualifikationsspiele an aufeinanderfolgenden Wochenendtagen statt.

Den dadurch entstehende Mehraufwand scheinen die Nachwuchssportler billigend in Kauf zu nehmen. Davon ist zumindest Pia Schwitte überzeugt. „Die Sportler sind froh, dass sie überhaupt wieder etwas machen dürfen. Alle sind heiß auf Handball“, gibt sie das Stimmungsbild bei den Handballerinnen des SC Greven 09 wider.

Außerdem stehen Umkleiden und Duschen nicht überall zur Verfügung. So auch in Greven. „Solange das O.k. zur Freigabe durch die Stadt noch nicht vorliegt, leben wir damit“, meint die Jugendkoordinatorin des Vereins.

Ungeachtet der Begleitumstände sieht Schwitte die Jugendabteilung des SC Greven 09 so gut wie lange nicht mehr für die Saison gerüstet. Pia Schwitte, selbst viele Jahre Jugendtrainerin des Vereins, kann sich jedenfalls nicht erinnern, so viele Trainer einsetzen zu können. „Ich habe es noch nie erlebt, dass nicht jemand zwei Mannschaften trainieren musste.“ Sie selbst kann sich in diesem Jahr sogar auf ihre Tätigkeit als Koordinatorin konzentrieren.

Die Jugendabteilung des SC Greven 09 schickt acht Mannschaften ins Rennen. In der C- und D-Jugend ist der Verein mit zwei Teams personell besonders gut aufgestellt. Auch sportlich rechnen sich die 09er einiges aus: Die A-, B- und C-Junioren starten mit realistischen Chancen, die Qualifikation zur Oberliga erfolgreich zu bestehen. Und auch auf Kreisebene will Grevens weiblicher Handballnachwuchs ab September vorne mitmischen.

Startseite