1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Vom Test- in den Wettkampfmodus

  8. >

SC Falke und Blau-Gelb Gimbte

Vom Test- in den Wettkampfmodus

Greven/Saerbeck

Zwei A-Ligisten, ein Ziel: Sowohl der SC Falke Saerbeck als auch der SC Gimbte hoffen an diesem Sonntag auf ein Weiterkommen im Pokal. Hinter beiden Teams liegt eine durchwachsene Vorbereitung.

-mw-

Hofft auf eine Steigerung: Dragan Grujic.Gimbtes Daniel Helmes. Foto: th

Mit der ersten Runde im Kreispokal steigen die heimischen Teams in die neue Saison ein. Was alleine eint – kein Trainer kann exakt bestimmen, wo sein Team leistungsmäßig steht.

Das gilt auch für die Fußballer des SC Falke Saerbeck. Trainer Dragan Grujic schaut zuversichtlich, aber auch mit einer guten Portion Skepsis in den bewölkten Saerbecker Himmel. „Die letzten Wochen waren ein ständiges Auf und Ab. Wir sind gut gestartet und hatten auch eine entsprechende Trainingsbeteiligung. Aber dann wurde es schlechter, da etliche Leute fehlten. Aber da kann man nichts machen“, zuckt Grujic mit den Schultern.

Ähnlich durchwachsen verliefen auch die Vorbereitungsspiele bei den Saerbecker Falken. Vor allem im Rahmen des Trainingslagers am vergangenen Wochenende wunderte sich Grujic über die Bandbreite der gebotenen Leistungen. Während gegen den SC Hörstel – immerhin ein Bezirksligist – noch ein 4:2-Erfolg gelang, kassierten die Falken gegen die Reserve des SC Greven 09 eine 1:9-Packung. „Gut, wir hatten zu diesem Zeitpunkt die fünfte Trainingseinheit in den Beinen. Außerdem war der SC Greven 09 stark besetzt und hat eine sehr gute Leistung gezeigt. Bei uns ging einfach nichts mehr“, sagt Grujic, der am Wochenende wieder eine deutlich bessere Leistung erwartet. „Wir wollen in die nächste Runde und in Brochterbeck gewinnen.“ Anstoß in Brochterbeck am Sonntag ist 15 Uhr.

In einer ähnlichen Situation befindet sich aktuell A-Kreisligist BG Gimbte. Trainer Daniel Helmes hatte zuletzt festgestellt, dass sich Teile der Mannschaft bereits in einer guten Verfassung befinden, während andere Akteure noch hinterher hinken. „Aber so geht wohl allen. Was wir brauchen, ist Wettkampfpraxis“, hatte Helmes zuletzt erklärt. Im letzten Testspiel kassierte seine Mannschaft eine 1:4-Niederlage gegen Borussia Emsdetten 2. Nun geht es mit gemischten Gefühlen ins Pokalspiel gegen BW Beelen (Anstoß am morgigen Sonntag um 15 Uhr). Das Pokalspiel soll auf jeden Fall noch einmal dazu dienen, sich für den Start in die Punktspielserie einzuspielen.

Während der SV Greven bereits aus dem laufenden Pokalspiel-Betrieb ausgeschieden ist, hat der SC Reckenfeld in Runde eins ein Freilos erwischt. In Runde zwei trifft die Mannschaft von Thorben Zilske nun am 24. August auf Germania Hauenhorst.

Startseite