1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. „Wir haben es europaweit drauf“

  8. >

Zwei Europameister-Titel und etliche Pokale für Saerbecker Tänzerinnen und Tänzer

„Wir haben es europaweit drauf“

Saerbeck

Auf die erfolgreiche Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft folgte für das HK Dance Studio aus Saerbeck der nicht weniger vielversprechende Abstecher zur Europa-Meisterschaft in Kalkar.

Von Belinda Raffel

Wurden trotz widriger Umstände am Ende noch Dritter. Das Team „Europameisterin: Europameisterin: Foto: Belinda Raffel

Auf die erfolgreiche Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft folgte für das HK Dance Studio aus Saerbeck der nicht weniger vielversprechende Abstecher zur Europa-Meisterschaft in Kalkar. Auch hier begaben sich die Saerbecker erfolgreich auf Titeljagd.

In der ersten Vorrunde machte die Gruppe „No Rules“ den Anfang. In ihrer Kategorie zeigten sie Stärke und qualifizierten sich direkt für das Finale. Die Gruppe „Flawless“ tanzte sich anschließend in ihrer Kategorie ebenfalls direkt ins Finale. Die Gruppe „Break Out“ war in ihrer Kategorie bereits Deutscher Meister geworden. Auch sie setzten ihre Erfolgsreihe fort und qualifizierten sich im ersten Versuch für das Finale. Zwei weitere Gruppen erreichten das Finale nicht direkt. „Click 7“ schaffte es aber am Samstag in der zweiten Runde.

Am zweiten Wettkampftag war „Showtime“ für alle Solos, Duos und Quads. Die Erfolge können lassen sich sehen: Die Solo Tänzerinnen Stella Kajtazi und Emily Webelsiep wurden nicht nur Deutscher Meister, sondern auch Europa Meister. Gegen mehrere Gegner aus Frankreich, Deutschland und Italien setzen sich die beiden durch und holten den Pokal nach Saerbeck.

Luca Stromberg und Luise Wameling erzielten den fünften und sechsten Platz und brachten ebenfalls einen Pokal nach Hause.

Bei den Duos sah es ähnlich erfolgreich aus: Das Duo aus Luise Wameling und Birthe Ortmeier schaffte es aufs Treppchen und holte den dritten Platz.

Das Duo Anna Dömer und Julia Unrau trat das erste Mal an und belegte aus über 25 Duos den sechsten Platz.

Die beiden Quads „4Flavours“ (Luise Wameling, Birthe Ortmeier, Emily Webelsiep und Greta Kubin) und „Squad“ (Julia Unrau, Anna Dömer, Joana Welle und Jessica Vockmann) holten jeweils den Titel „Vize Europa Meister“ in den Kategorien „Unter 18“ und „Über 18“.

Auch bei den Teams sind starke Erfolge nicht von der Hand zu weisen. Die Gruppen „Flawless“ und „Break Out“ erreichten in ihrer Kategorie jeweils den dritten Platz. „In beiden Gruppen hatten wir eine Besonderheit. Ein paar Tage vorher erkrankten zwei Tänzer an Corona und konnten nicht mehr mitfahren. Ich habe alles versucht, um die Tänzer zu unterstützen. Bei Break Out habe ich die Choreographie innerhalb von 48 Stunden gelernt und stand selber auf der Bühne“, so Habib Kajtazi, Trainer und Inhaber des HK Dance Studios. „Die Meisterschaft war ein reinstes Durcheinander. Von falscher Musik, über erkrankte Tänzer, bis hin zu verschiedenen Hallen: Wir hatten es nicht leicht.“

Das Ergebnis erfüllt den Trainer (rundes Bild) umso mehr mit Stolz: Die stattliche Zahl von zwölf Pokalen kam mit nach Saerbeck. Darunter zwei Europa-Meister, zwei Vize-Titel und drei Drittplatzierte. „Wir haben dieses Mal europaweit gezeigt, dass wir es draufhaben. Alle meine Tänzer haben sich für die Weltmeisterschaft im August qualifiziert.“

Startseite
ANZEIGE