1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Ehrungen und ein 100. Geburtstag

  8. >

30. Ball des Sports in der Gronauer Bürgerhalle

Ehrungen und ein 100. Geburtstag

Gronau

30. Ball des Sports, 100 Jahre Stadtsportverband Gronau – am Samstagabend wird gefeiert! Im Mittelpunkt stehen in der Bürgerhalle natürlich die Sportler selbst. Vier Sportlerinnen, drei Sportler und vier Mannschaften brennen darauf, endlich das Ergebnis der im Dezember durchgeführten Sportlerwahl zu erfahren.

Stefan Hoof

Mit dem Auftritt von Move That startet am Samstagabend der 30. Ball des Sports in der Bürgerhalle. Die jungen Mädchen aus Ahaus haben extra für diese Veranstaltung ein halbes Jahr lang einen neuen Tanz einstudiert. Foto: privat

Nur einem kleinen Personenkreis sind die Resultate bekannt. Drei Ehrenteller werden am Samstag vergeben. Gewonnen aber haben alle Sportler. Mit der Nominierung allein werden schon die herausragenden Leistungen der heimischen Sportgrößen gewürdigt. Da macht es bei allem Ehrgeiz keinen großen Unterschied, wer den ersten oder vierten Platz bei der Wahl einnimmt.

Und ja, das darf vorab verraten werden: es ging knapp zu. Teilweise entschieden wenige Stimmen über die exakte Platzierung. In einer der drei Rubriken lagen alle Kandidaten in einer Bandbreite von etwas mehr als sieben 7 Prozent zusammen.

Das Orgateam

Das Orga-Team des Stadtsportverbandes besteht aus fünf Personen. Diana Storost (TV Gronau) ist seit zwei Jahren dabei, kümmert sich um die Einladungen, hält den Kontakt zu den Sponsoren und ist Ansprechpartnerin für das Catering und den Kartenverkauf. Lisa Huwe (TV Westfalia Epe) unterstützt den SSV im dritten Jahr in Folge, kümmert sich ebenfalls um das Schriftliche wie z. Bsp. Einladungen, ist Ansprechpartnerin für Bestellungen, Blumendekos, Saalplan und Sitzplaneinteilung sowie den Kartenverkauf. Louisa Haget (TV Westfalia Epe) ist zum zweiten Mal im Orga-Team an Bord und kümmert sich um die Preise für die Tombola, die zugunsten der Albert-Engbers-Stiftung durchgeführt wird. Manfred Lenz (Vorwärts Gronau) ist für die Finanzen zuständig und mit seiner Erfahrung von nun 30 Jahren beim Ball des Sports der ruhende Pol und Ratgeber in vielen Situationen. Ingo Sanft (FC Ottenstein, früher SV Epe) ist zum 14. Mal im Orgateam mit von der Partie und seit zehn Jahren der Moderator des Festabends. Sonst kümmert er sich um den technischen Ablauf und die Künstlerbuchungen.

Eingebettet wird die Auszeichnung der Sportler in ein sportlich-unterhaltsames Rahmenprogramm. Move That, eine Gruppe von Mädchen im Alter von neun bis zwölf Jahren aus Ahaus, werden einen Tanz aufführen, den sie extra für diesen Abend einstudiert haben.

Nach der Verleihung des Sportehrenpreises gehört die Bühne den Brothers – mehrfach ausgezeichnete Akrobaten, die es schon ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft haben. Wenn dann zum ersten Mal die „Fanfare for the common man“ eingespielt wird und das Balkendiagramm zu sehen ist, kann es nicht mehr lang hin zur ersten Titelvergabe sein.

Auch die Tanzgruppe Chicas, eine Formation, die schon bei Schlagerevents auf der Bühne stand, und der Auftritt der Gruppe TUWEPS werden das Publikum begeistern.

WN-Liveticker

Welche Ergebnisse hat die Sportlerwahl ergeben? Wem wird der Sportehrenpreis zugesprochen? Antworten auf diese Fragen gibt es am Samstag direkt im WN-Liveticker. Dazu natürlich erste Reaktionen, aber auch Fotos von den Ehrungen, von den Auftritten der Künstler und vom 100. Geburtstag des Stadtsportverbandes.

Nicht zu vergessen der Überraschungsgast, der einen knackigen Streifzug aus Anlass des 100. Geburtstags des Stadtsportverbandes moderieren wird. Die Feier kann beginnen.

Startseite
ANZEIGE