1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Ein Quintett für Fortuna Gronau

  8. >

Fußball-Kreisliga A

Ein Quintett für Fortuna Gronau

Gronau

Fortuna Gronau bleibt der A-Liga erhalten. Für die nächste Saison hat der Verein die Weichen schon gestellt.

Von Stefan Hoof

Marcel Buß wechselt vom FC Epe zum A-Ligisten Fortuna Gronau. Foto: Sebastian Hoof

Mit zwei Siegen im Saisonendspurt hat Fortuna Gronau den Klassenerhalt in der A-Liga perfekt gemacht. Der Vorsprung auf den FC Ottenstein, der am Donnerstag in die Relegation muss, beträgt sieben Punkte. Die Gronauer kamen mit einem blauen Auge davon.

Nach Platz fünf im ersten Saisonabschnitt ging es in der Rückrunde bergab auf Rang 13. Kurios dabei: Die Minich-Schützlinge kassierten in der Hinrunde mehr Gegentore (26) als in der schwächeren Saisonphase (20). Jedoch zeigten sich die Blau-Schwarzen nach 30 Treffern in den ersten 14 Spielen danach nicht mehr allzu treffsicher mit nur noch 17 weiteren Toren.

Um für die kommende Spielzeit gerüstet zu sein, haben die Fortuna-Verantwortlichen frühzeitig die personellen Weichen gestellt. Nachdem schon um den Jahreswechsel herum die Vertragsverlängerungen mit dem Trainerteam der 1. Seniorenmannschaft (Carsten Minich mit den Co-Trainern Dominik Kalitzki und Dani Dirksen sowie Torwarttrainer Frank Goedecke) geklärt waren, gab Fortuna nun die Namen von fünf Neuzugängen bekannt, die nach Absprache mit dem Trainerteam demnächst an der Laubstiege auflaufen werden.

Marco Löffler (M.) mit Co Dominik Kalitzki und Trainer Carsten Minich (re.) Foto: Verein

Linksfuß Marco Löffler spiele bislang ausschließlich beim VfL Weiße Elf in Nordhorn und ist im Mittelfeld unterwegs.

Fitim Osmani (M.) Foto: Verein

Auch Fitim Osmani spielt den Ball hauptsächlich mit seinem linken Fuß und unterstützt das Fortunen-Mittelfeld und die Offensive. Seine Fußballjugend verbrachte er bei Miti Vincinals in Italien, später profitierte die SG Gronau von seinem Talent.

Jan Peters (M.) Foto: Verein

Jan Peters stand bislang beim SV Schwarz-Weiß Weiner zwischen den Torpfosten, zur neuen Saison verstärkt auch er das Fortuna-Team.

Zurück an der Laubstiege ist Marcel Buß. Im Trikot von Arminia Gronau erzielte er seine ersten Tore in den Schülermannschaften. Nach dem Zusammenschluss der Gelb-Schwarzen mit der Fußballabteilung von Vorwärts Gronau streifte er das Trikot der Blau-Schwarzen über. Danach wechselte er von Fortuna in die überregionale Spielklasse und schnürte seine Schuhe für die Jugend des SuS Stadtlohn. Danach ging es zum FC Epe. Für den Landesliga-Aufsteiger lief er in der Hinrunde in elf Begegnungen auf. Zurück an der Laubstiege soll der Rechtsfuß im offensiven Mittelfeld seine Qualitäten einbringen.

Luca Pereira Ferreira mit den Trainern Foto: Verein

Vorwärts Epe, TuS Lingen und die SG Gronau waren die bisherigen Stationen von Luca Pereira Ferreira. Auch er verstärkt ab dem Sommer die Offensive auf der rechten Seite.

Damit steht dem Trainerteam nun ein deutlich größerer Kader zur Verfügung, denn verabschieden musste sich Fortuna von keinem Spieler.

Startseite
ANZEIGE