1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Epes Coach trifft die richtigen Entscheidungen

  8. >

Volleyball-Bezirksklasse

Epes Coach trifft die richtigen Entscheidungen

Epe

Ins Schwitzen gerieten die Volleyballerinnen des TV Westfalia Epe im Derby gegen den VfL Ahaus.

-sh-

Coach Sebastian Förster führte die Mannschaft des TV Westfalia Epe zum Sieg im Derby gegen den VfL Ahaus. Foto: Angelika Hoof

Eigenfehler und Nervosität der Eper Spielerinnen führten zu einer Ahauser 22:16-Führung. Coach Sebastian Förster erkannte dies und wechselte passend zum Aufschlag Jana Wittland ein. Mit einer beeindruckenden Aufschlagserie drehte sie das Spiel zum 25:22.

Spannend ging es weiter. Die Ahauserinnen blieben im Spiel und entschieden den zweiten Satz (21:25) für sich. Im dritten und vierten Satz (25:18; 25:20) lag der TV Epe wieder vorne. Stellerin Imke Minor brachte schnelle zweite Bälle, die Anne Perrefort und Dania Brüggelambert perfekt für starke Angriffe nutzten.

Epes Coach holte auch hier mit taktischen Auszeiten und Spielerwechseln viele Vorteile heraus. Die Volleyballerinen des TV Epe konnten die Tabellenführung so erfolgreich mit diesem 3:1-Sieg festigen.

Es spielten: Jule Weßling, Anne Perrefort, Dania Brüggelambert, Merle Brüggelambert, Jana Wittland, Imke Minor, Lena Heubel, Lena Kerkeling, Nicol Wollnik sowie Libera Emmelie Mindt.

Das nächste und gleichzeitig letzte Heimspiel findet am 26. März (15 Uhr) an der Gasstraße statt. Zuvor trifft Epe am 19. Februar auswärts auf den Tabellenzweiten TV Gescher.

Startseite