1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. FC Oeding zu stark für Eintracht II

  8. >

Fußball-Kreisliga A

FC Oeding zu stark für Eintracht II

Südlohn

Von der Papierform her schien der Vergleich zwischen dem Tabellen-Neunten FC Oeding und dem siebtplatzierten Eintracht Ahaus II eine Partie auf Augenhöhe zu sein. Auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz im Südlohner Roncallistadion war das aber nicht der Fall.

-jok-

Guido Vierhaus (l., FC Oeding) setzt sich hier gegen Robin Litmeier durch. Vierhaus traf nach der Pause zum 3:0. Foto: Johannes Kratz

Da hatten die Oedinger bei ihrem 3:0-Sieg von der ersten Minute an deutlich mehr Spielanteile und erarbeiteten sich gegen eine insgesamt enttäuschende und phasenweise auch fehleranfällige Ahauser Elf eine ganze Reihe von Chancen. Die Oedinger Angreifer leisteten sich aber auch eine ganz große Schwäche. Sie nutzten ihre Torchancen nicht konsequent. Den erspielten Möglichkeiten nach hätten die Oeding nach den ersten 45 Minuten deutlicher als mit 2:0 vorn liegen müssen. Oeding machte vom Anpfiff an richtig Druck, griff über beide Flügel und drängte auf eine schnelle Führung. Die Ahauser Abwehr um Torhüter Tom Kockentiedt hatte jede Menge Arbeit und konnte mit Glück zunächst ein 0:0 halten. Das 1:0 fiel in der 28. Minute. Ein langer Ball kam auf Tobias Bröring. Der wurde am Strafraum gestoppt. Der Abpraller kam zu Daniel Bröring und der legte auf für den Torschützen Justus Höing. Die erste Chance der Eintracht hatte Gerrit Wigger (34.). Er wurde bei seinem Solo von Torhüter Dennis Mechlinski gestoppt. Ein grober Patzer der Ahauser Hintermannschaft führte zum 2:0 in der 40. Minute. Daniel Bröring hatte am 16-Meter-Raum dadurch freie Bahn und ließ dem Eintracht-Keeper keine Abwehrmöglichkeit. Und schon in der 48. Minute erhöhte Oeding nach einem Fehler der Ahauser im Aufbau durch Guido Vierhaus das 3:0. Danach verflachte die Partie ein wenig.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE