1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Fischer und Fleer verteidigen Titel

  8. >

Schwimmen: Vereinsmeisterschaften des SV Epe

Fischer und Fleer verteidigen Titel

Epe

Corona hat auch beim Schwimmverein Epe die gewohnte Routine auf den Kopf gestellt. Auf die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften warteten die Aktiven fast ein Jahr.

-bg-

Alle glücklichen Medaillenträger des SV Epe stellten sich zum Gruppenbild auf. Foto: Birgit Grätz

So wurden die Vereinsmeisterschaften 2020, die sonst während der Hallenbadsaison stattfinden, bereits Ende August 2020 im Freibad ausgetragen. Spannend war, ob die Schwimmerinnen und Schwimmer wegen der längeren unfreiwilligen Trainingspause vergleichbare Ergebnisse wie in den Jahren zuvor nachweisen konnten. Dank regelmäßigen Online-Krafttrainings konnten die Aktiven annähernd an die Ergebnisse aus den Vorjahren herankommen.

Auf die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften, die sonst im Rahmen der Weihnachtsfeier verkündet wurden, mussten die Teilnehmer jedoch fast ein Jahr warten. Unter freiem Himmel lüfteten erst jetzt der 1. Vorsitzende Wolfgang Müller und der sportliche Leiter Heinz Schöttelkotte das Geheimnis um die Ergebnisse.

Zunächst wurden die drei Podestplätze beim männlichen Nachwuchs geehrt: Hier setzte sich Theo Kötter-Mers mit 272 Punkten vor Arno Wiegmann (260) auf Platz 2 und Joost Berkemeier (231) auf Platz 3 durch. Beim Nachwuchs der Frauen sicherte sich Jana Lemp mit 407 Punkten die Goldmedaille souverän vor Carla Beermann (259) und Zoe Pool (253).

Den Pokal für die beste Einzelleistung der Jahrgänge 2011 und jünger erschwamm sich Dana Wenke und bei den Jungen Leon Schröder, beide in der Disziplin 50 m Brust. Bei den älteren Jahrgängen ging der Pokal über die beste Einzelleistung jeweils in der Disziplin 100 m Freistil bei den Frauen an Jil Fischer und bei den Männern an Jonas Fleer.

Sodann folgten die Ehrungen für die einzelnen Jahrgänge, wobei immer zwei Jahrgänge zusammen gewertet wurden, außer bei der E-Jugend (Jahrgänge 2011 und jünger): Hier sicherte sich Leon Schröder mit 167 Punkten den Titel des Vereinsmeisters vor Thilo Hilpert auf Platz 2 mit 55 Punkten und Niklas Meer auf Platz 3 mit 45 Punkten. Bei den Mädchen der E-Jugend ging der Pokal der Vereinsmeisterin an Dana Wenke mit 78 Punkten vor Änne Schulze Dinkelborg mit 48 Punkten.

In der D-Jugend (Jahrgänge 2009 und 2010) freute sich Nils Gerschel mit 54 Punkten über den Titel des Vereinsmeisters vor Julian Vischedyk mit 28 Punkten. Bei der weiblichen D-Jugend hatte Lotta Jäger mit 1074 Punkten sich den Titel der Vereinsmeisterin mehr als verdient. Anika Storck lag mit 761 Punkten knapp vor Jette Wermert, die 740 Punkte erschwamm.

Bei der männlichen C-Jugend (2007 und 2008) gab es Gold für Jan Schröder mit 900 Punkten vor Lennox Kuzovlev auf Platz 2 mit 877 Punkten. In der weiblichen C-Jugend gewann Sophie Fleer mit stolzen 1004 Punkten vor Kiana Winkelhorst mit 717 Punkten.

Der Vereinsmeistertitel der männlichen B-Jugend ging ohne Konkurrenz an Collin Fischer mit glatten 1000 Punkten. Das Podest der weiblichen B-Jugend blieb leer, da hier keine Schwimmerin der Jahrgänge 2005 und 2006 an den Start ging.

Highlight der Siegerehrung war wie immer die Bekanntgabe des Titels der Vereinsmeisterin bzw. des Vereinsmeisters. Bei den männlichen Teilnehmern ging der Pokal zum zweiten Mal in Folge an Jonas Fleer mit 1621 Punkten vor Fabian Grätz (1323 Punkte) und Fynn Hansen (1186 Punkte).

Vereinsmeisterin zum dritten Mal in Folge wurde mit 1792 Punkten Jil Fischer vor Natalie Nappers mit 1372 Punkten auf Platz 2 und Fiona Grätz mit 1197 Punkten auf Platz 3.

Startseite