1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Große Show in der Halle

  8. >

Reitsport: Hallenturnier und Jubiläum in Epe

Große Show in der Halle

Epe

Zufrieden schaut der RZFV Epe eV zurück auf das vergangene Herbstturnier, im Rahmen dessen das 25-jährige Jubiläum des Reitvereins Epe gebührend gefeiert wurde. Besonders freut der Reitverein sich über die zahlreichen tollen sportlichen Leistungen, die im Rahmen der Spring- und Dressurprüfungen insbesondere auch von den heimischen Reiterinnen und Reitern gezeigt wurden.

-pd-

Das Stechen in der M-Springprüfung am Samstagnachmittag in der Eper Reithalle entschied Markus Terhechte aus Gescher mit seinem Pferd Queen Jenny für sich. Foto: Johannes Kratz

Besonderes Highlight war aber sicherlich der große Showabend des Veranstalters anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Vereins am Sonntagabend. Dabei waren so viele Zuschauer vor Ort, dass an der Bande der Reithalle nahezu kein Durchkommen mehr war.

In einem bunten Mix aus Vorführungen aus den Sparten Voltigieren, Springen, Dressur und Fahren kam jeder der zahllosen Besucher auf seine Kosten.

Besonderer Höhepunkt war hierbei der extra aus Paris eingeladene Evan des Horsemanteam. Barfuß lieferte sich dieser einen spannenden Zweikampf gegen ein Springpferd des Stalls Gerd Könnemann. Sieger gab es in dieser Prüfung nicht, nachdem sowohl das Pferd als auch der Franzose das Hindernis mit einer Höhe von 1,90 Metern überwanden.

Ein weiteres Highlight stellten die Auftritte der der Comanchen dar. Die drei extra aus Mecklenburg-Vorpommern angereisten Cowgirls beeindruckten erst mit einer imposanten Feuershow zu Pferd. Zum krönenden Abschluss des Abends zeigten die Cowgirls sodann beim Trickreiten beeindruckende Stunts, die so manchem Zuschauer den Atem anhielten ließen.

Fahrabzeichen in Gold für Michael Bügener

Nicht weniger beeindruckend waren aber auch die eigenen Vorführungen der Eper Sportler.

Neben tollen Voltigier - Aufführungen von Klein und Groß, kleinen Tanzmäusen, einer beeindruckenden Dressurkür, einer rasanten Springquadrille sowie auch eine Lichterkür bei ansonsten völliger Dunkelheit beeindruckten das Publikum.

Auch die rasanten Runden der Vierspänner aus den Niederlanden sowie der deutschen Zweispänner (unter anderem Doppelweltmeister Michael Bügener vom gastgebenden Verein) konnten die Zuschauer mitreißen.

Besonders freut sich der Verein zudem, dass im Rahmen des Galaabends Michael Bügener für seine Leistungen im Vierspännersport durch den Pferdesportverband Westfalen das Fahrabzeichen in Gold verliehen wurde. Dies ist eine besondere Auszeichnung, die nur den Besten zuteil wird.

Die Besten ihren Prüfungen waren über die Turniertage aber auch andere. So siegte am Freitagabend Alexander Kernebeck vom LZRFV Gronau in der Springprüfung der Klasse M**. In der nachfolgenden Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde setzte sich Lars Volmer aus Legden in einer spannenden Siegerrunde an die Spitze des Starterfeldes.

Eper Reiter greifen ins Geschehen ein

Am Samstag griffen dann die Eper Reiter aktiv in das Geschehen ein. Den Auftakt machte Hannah Mikosch mit ihrem Pony Vapiano in einer Springprüfung der Klasse E, in welcher das Paar Rang 2 belegte.

Der Sieg in der nachfolgenden Springprüfung der Klasse A* ging an Lynn Schulze Wext mit Quick Step mit einer Wertnote von 8,3.

Auch in der Springprüfung Klasse L ging der Sieg an den gastgebenden Reitverein Epe. Es siegte Liz Große Voß mit ihrer Stute Light Girl. Rang 3 in dieser Prüfung ging an Chiara Schmitz mit Theodor. Den Abschluss an diesem Tag machte eine Springprüfung der Klasse A** für Mannschaften. Hier ging sowohl der Sieg als auch Platz 3 an Mannschaften des gastgebenden Reitvereins. So siegte die Mannschaft um Lena Herking, Lena Tenberge, Mathias Doetkotte sowie Lynn Schulze Wext. Rang 3 ging an die Mannschaft bestehend aus Liz Große Voß, Chiara Schmitz, Vivien Benölken sowie Marie Große Frericks. In der Einzelwertung dieser Prüfung belegte Lena Herking mit Latina Star Rang 3.

Gold für Liz Große Voß

Wiederum Gold hieß es am Sonntagmorgen sodann für Liz Große Voß und Light Girl. Das Paar siegte in einer Springprüfung der Klasse A* mit steigenden Anforderungen. In der zweiten Abteilung dieser Prüfung belegte Thorsten Feldkamp mit Myla zudem Rang 3 und Lena Herking mit Ed van de Zeshoek Rang 4.

In einer Springprüfung der Klasse A** belegte Lena Herking dann mit Latina Star Rang 2, Vivien Benölken belegte mit Palina Rang 3. In der zweiten Abteilung dieser Prüfung belegte Mathias Doetkotte mit Candela Rang 2 und Chiara Schmitz mit Theodor Rang 4.

Auch der Nachwuchs stellte eindrucksvoll sein Können unter Beweis. In einem Springreiterwettbewerb belegte Ida Klümper mit Oaclands Angel Rang 3 mit einer Wertnote von 7,7,

Im nachfolgenden Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit ging die goldene Schleife erneut nach Epe. Lina Hüsing gewann diese Prüfung mit Geronimo mit einer Wertnote von 8,0. Ida Klümper belegte Rang 3 in dieser Prüfung.

Vierter Tag im Zeichen der Dressur

Tag vier des Turniers stand im Zeichen der Dressurreiter. Auch hier konnten zahlreiche Siege und vordere Platzierungen erreicht werden.

Siegreich war dabei Merle Terfort mit Rock Titan in einer Dressurprüfung der Klasse A** mit einer Wertnote von 7,8. Im Reiterwettbewerb belegte Greta Hovestadt Rang 2 mit einer Wertnote von 7,7. In der abschließenden Dressurreiterprüfung der Klasse L ging sodann Rang 3 an Lynn Schulze Wext mit Quick Step (WN 7,4).

Mit den sportlichen Leistungen zeigte sich der Reitverein mehr als zufrieden.

Startseite